Foodfachzeitung im Internet
Freitag, 6. Dezember 2019
Tipp
27.10.2019
Biofachmesse 2020 in Nürnberg

Grösster internationaler Biobranchen-Treff mit 3500 Ausstellern aus 100 Ländern. Vorschau.
Publireportage
Druckansicht03.10.2013
Messetipp: Igeho 2013
Gastro-Fachmesse 23. bis 27.11. 2013 in Basel (PR)

An der Igeho 2013 präsentieren vom 23. bis 27. November 2013 rund 800 Aussteller ihre Neuheiten im Basler Messezentrum.

Schon bald trifft sich die Fachwelt aus Hotellerie, Gastronomie und dem Bereich «Hospitality & Care» wieder in Basel. Vom 23. bis 27. November 2013 findet im topmodernen Messezentrum die Igeho 2013 statt – zeitgleich mit der Mefa, der Fachmesse für die Fleischwirtschaft, der neuen Lefatec, der Fachmesse für die Lebensmittelproduktion, und dem 6. Salon Culinaire Mondial. Auf einer Fläche von zirka 80ʼ000 Quadratmetern präsentieren rund 800 Aussteller eine riesige Vielfalt an Produkten und Dienstleistungen.

Damit spricht die Messe Profis aus verschiedensten Fachbereichen und mit unterschiedlichsten Interessen an. Erwartet werden über 80ʼ000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz und dem benachbarten Ausland. «Die Igeho 2013 wird ein toller Jahrgang – so vielfältig und attraktiv wie nie», ist Messeleiter Matthias Lagger überzeugt. «Die Igeho zeigt Entwicklungen, thematisiert Trends und inspiriert mit überraschenden Ideen.»

Für Fachleute, die in Spital- und Heimbetrieben für das Facility Management, den Hotellerie-, Technik- oder Logistikbereich zuständig sind, hat die Igeho viel zu bieten: Ein Blick in das Ausstellerverzeichnis www.igeho24.ch zeigt, dass zahlreiche Anbieter auf das Thema «Hospitality & Care» spezialisiert und mit den spezifischen Bedürfnissen von Spitälern und Heimen vertraut sind. «Lösungen zur Effizienzsteigerung und Verbesserung der Qualität sind gerade vor dem Hintergrund des steigenden Kostendrucks und der hohen Anforderungen im Gesundheitswesen gefragter denn je», so Lagger.

Ein besonderes Augenmerk legt die Messeleitung auf das Thema Energieeffizienz. Aussteller mit entsprechenden Angeboten sind am Stand sowie auf Hallenplänen und in allen Verzeichnissen mit einem grünen Eco-Punkt gekennzeichnet. So finden die Besucher den Weg einfach und schnell zu ihnen. Dass die Igeho 2013 im neuen, vom Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfenen Messezentrum stattfindet, ist ein zusätzliches Plus: Die Aussteller haben mehr Möglichkeiten für sorgfältige Inszenierungen und die Besucher mehr Bewegungsfreiheit. Davon profitiert das gesamte Ambiente.

Erfahrungsaustausch und Networking

Sonderpräsentationen wie die «World of Interiors» sowie Diskussionen zu aktuellen Themen im Igeho-Forum geben den Hotellerie- und Care-Profis nützliche Anregungen und dienen dem Erfahrungsaustausch. Zudem organisieren zahlreiche Verbände und Organisationen Tagungen und Events. So auch der Schweizer Verband für Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie SVG, der am 25. November 2013 unter dem Titel «ICH entscheide!» zum SVG-Symposium ins Igeho-Forum lädt. Am 26. November 2013 findet zum zweiten Mal ein «Journée romande» statt.

Besucher aus der Westschweiz haben an diesem Tag die Möglichkeit, gemeinsam im Bus nach Basel zu reisen – selbstverständlich zu Spezialkonditionen. Und wer über die engeren Branchengrenzen hinaus Kontakte knüpfen möchte, ist bei der Verleihung der Best of Swiss Gastro Awards oder am Tag der Schweizer Hotellerie gut aufgehoben.

Ebenfalls lohnenswert sind Streifzüge durch die Parallelmessen Mefa und Lefatec sowie ein Abstecher zum 6. Salon Culinaire Mondial, wo sich die international besten Kochnationalmannschaften messen. Igeho-Besuchern stehen im neuen Messezentrum die Türen offen: Der Eintritt ist für alle drei Fachmessen sowie für den Salon Culinaire Mondial gültig. (Text: MCH)

Igeho – Mefa – Lefatec – 6. Salon Culinaire Mondial: Praktische Infos

Datum/Öffnungszeiten: 23. – 27. November 2013, jeweils von 9 – 18 Uhr.
Eintritt: Der Eintritt ist für alle drei Fachmessen sowie für den Salon Culinaire Mondial gültig.
Anreise: Ab Bahnhof SBB mit Tram Nr. 2 in Richtung Riehen Grenze bis Haltestelle Messeplatz.
Parc-&-Ride-Angebot zum Preis von 20 Franken pro Tag für Parkplatz sowie Bustransfer Parkplatz-Messe-Parkplatz.



Igeho-Gastkanton ist Appenzell.

Bild: Produktion der Appenzeller Mostbröckli in der Metzgerei Breitenmoser. Diese Beef-Spezialität wird im Gegensatz zum Bündnerfleisch weniger stark getrocknet aber auch geräuchert. (Bild: Arthur Rossetti)



Igeho, Mefa und Lefatec 23. bis 27. 11. 2013 in Basel
www.igeho.ch
www.mefa.ch
www.lefatec.ch
(gb)

Publireportage  ;">Publireportage – die neuesten Beiträge
Ecke für Profis
30.11.2019
.METZGEREI: Schweine kosten gleich viel wie vor 50 Jahren

Familie Schweizer gibt heute durchschnittlich weniger als 10% des Einkommens für Nahrungsmittel aus. Vor 50 Jahren waren es noch über 30%. Und dies trotz stetig gestiegener Konsumentenpreise. Aber in der Produktion verlief die Entwicklung anders.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland