Foodfachzeitung im Internet
Donnerstag, 22. Oktober 2020
Tipp
21.09.2020
Buchtipp: Einfach gute Steaks

Das Beste von Rind, Schwein, Poulet & Co. – klassisch oder neu. Mal köstlich gefüllt, mal mit Kruste: die ganze Vielfalt saftiger Steaks. Der Weg zum perfekten Gargrad isteinfach erklärt.
Publireportage
Druckansicht21.09.2020
Buchtipp: Einfach gute Steaks
Das Beste von Rind, Schwein, Poulet & Co. – klassisch oder neu. Mal köstlich gefüllt, mal mit Kruste: die ganze Vielfalt saftiger Steaks. Der Weg zum perfekten Gargrad isteinfach erklärt.




Ob von Rind, Lamm oder Schwein, Wild oder Geflügel – hier kommt jeder eingefleischte Steakfan auf seine Kosten: ob einfach pur als Ribeye reverse oder Lammkotelett vom Grill oder gleich auf die Hand als Poulet-Steak-Burger oder Steak-Sandwich. Aber auch bei Schweinerückensteak mit Kaffee-Rub oder Hirschsteak in Rotweinsauce läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Und für alle Klassiker-Fans: Zwiebelrostbraten und Pfeffersteaks & Co. sind auch mit dabei. Dazu noch das kleine Steak-Einmaleins vom richtigen Handwerkszeug bis zum idealen Gargrad: Mit dem GU Küchenratgeber Steaks brät jeder sein Steak perfekt. (Text: GU)

Von Nico Stanitzok. 64 Seiten. ISBN 978-3-8338-7541-0. sFr 13,50. GU Verlag, www.gu.de

www.delikatessenschweiz.ch präsentiert als Leseprobe das Rezept für vakuumgegarten Pouletburger (Sous-Vide):

Für die Steaks:
2 grosse Hähnchenbrustfilets (à 220g)
1 Knoblauchzehe
200 ml Buttermilch
2 TL Zwiebelpulver
Salz, Pfeffer
4 EL Rapsöl

Für die Burger:
1 Knoblauchzehe
100 g Mayonnaise
2 EL Chilisauce
1 TL edelsüsses Paprikapulver
150 g Eisbergsalat
1 Gewürzgurke (Glas)
4 grosse Hamburger-Brötchen
2 EL Butter

Ausserdem:
Sous-Vide-Gerät, Ziplock-Beutel (3 l mit Doppelverschluss)

Zubereitung:
Das Sous-Vide-Bad auf 60° vorheizen. Filets waagerecht durchschneiden, jede Scheibe halbieren und in den Ziplock-Beutel legen. Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Buttermilch, Zwiebelpulver, 1 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer verrühren und in den Beutel füllen. Den Beutel bis auf einen kleinen Spalt schliessen und in ein Wasserbad tauchen, bis die Öffnung die Wasserkante erreicht. Dann ganz verschliessen. Die Steaks zurechtschieben, bis sie nebeneinander liegen. Beutel in das temperierte Wasserbad legen und die Steaks ca. 2 Std. garen.

Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Mayonnaise, Chilisauce und Paprikapulver verrühren und abgedeckt kühlen. Salat in dünne Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Gurke in 12 Scheiben schneiden, Brötchen halbieren.

Das Fleisch aus dem Beutel nehmen und trocken tupfen. Eine Pfanne erhitzen. Das Öl in die heisse Pfanne geben und die Steaks darin bei grosser Hitze pro Seite ca. 1 Min. anbraten. Auf einem Teller abgedeckt warm halten.

Butter in der Pfanne erhitzen und darin die Brötchen auf der Schnittfläche in 2-3 Min. goldbraun rösten. Die Böden mit je1 EL Mayonnaise bestreichen, mit 3 Gurkenscheiben belegen und den Salat darauf verteilen. Je 2 Steaks darauflegen und mit je 1 EL Chilimayonnaise bestreichen. Die Deckel auflegen.
(gb)

Tipp  ;">Publireportage – die neuesten Beiträge
Ecke für Profis
16.10.2020
.DETAILHANDEL: Bioprodukte boomen dank Corona

Corona hat das Einkaufsverhalten der Schweizer Haushalte geprägt. Die Nachfrage nach vielen Bioproduktarten stieg stark an wie zB nach Bioeiern, Biomehl, Biokartoffeln, Biokäse und Bioprodukten mit Gesundimage.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland