Foodfachzeitung im Internet
Donnerstag, 21. Februar 2019
Tipp
14.02.2019
Lamm und Zicklein - nose to tail

Lernen Sie in 80 Rezepten die Zartheit und das Aroma von Lamm und Gitzi kennen. Ferner Rassenporträts, Fleischreifung, Gartechniken sowie Teilstück- und Gewürzkunde. (Buchtipp)
News, Tipps, …
Druckansicht12.10.2018
Heute 12.10. 2018 ist Welt-Ei-Tag

Das Ei ist wertvoll für die Gesundheit. Eier enthalten hochwertiges Protein, ideal zusammengesetzt für den Menschen, 18 lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe sowie einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Deshalb steht das Ei heute 12. Oktober, am Welt-Ei-Tag 2018, in der Tonhalle St. Gallen im Scheinwerferlicht.

"Eier als gefährlich für das Herz zu bezeichnen, ist längst überholt", weiss Carrie Ruxton, Doktorin der Ernährungswissenschaften aus Edinburgh. Sie ist die Hauptrednerin des ersten Eier-Forums, organisiert von GalloSuisse, der Vereinigung der Schweizer Eierproduzenten. Carrie Ruxton erklärt anhand wissenschaftlicher Studien, dass Eier das Muskelwachstum unterstützen, die geistige Fitness verbessern und das Immunsystem stärken. Sie räumt auf mit alten Vorurteilen gegen das Ei und stellt Ergebnisse und Erkenntnisse von internationalen wissenschaftlichen Studien zu den gesundheitlichen Aspekten des Eies vor.

Vorgestellt wird auch die neue TV- und Social Media-Kampagne von GalloSuisse. Diese setzt das Ei selber in Szene und zeigt in 30 Clips die vielfältigen Möglichkeiten des Schweizer Eies. Realisiert wurden sie von der Zürcher Firma Stories und den Brüdern Flurin und Silvan Giger.

Was Eier zu bieten haben

100 Gramm Ei enthalten 11,9 Gramm Protein, 10,9 Gramm Fett sowie 18 lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe (100 Gramm essbarer Anteil entspricht zwei mittelgrossen, frischen Hühnereiern). Das Protein enthält alle essentiellen Aminosäuren in einem optimalen Mix. Die Fettsäuren im Ei sind zu 71 Prozent ungesättigt, also vom gesünderen Typ und gut für die Herzgesundheit. Ausser Vitamin C enthalten Eier alle essentiellen Vitamine; Vitamin D, B12 sowie andere B-Vitamine in grossen Mengen. Und das bei nur 142 Kalorien.

Im GalloSuisse, der Vereinigung der Schweizer Eierproduzenten, sind knapp 500 Betriebe mit Lege- und Aufzuchthennen zusammengeschlossen. Ziel ist, eine Legehennen-Haltung zu fördern, die ihre Verantwortung gegenüber Mensch, Tier und Umwelt wahrnimmt. Gemeinsam mit seinen Sektionen setzt sich GalloSuisse für faire Rahmenbedingungen im Eiermarkt ein und vertritt die Interessen der Produzenten auf politischer Ebene. (Text: Gallosuisse)

Entwarnung für Eier trotz Cholesterin:
Siehe:
http://www.delikatessenschweiz.ch/index.php?db=delireport&nr=578
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
20.02.2019
dNEWS: Die offiziell besten Bioprodukte 2019
18.02.2019
dNEWS: Fraunhofer-Institut erforscht Ersatz von Palmfett
13.02.2019
dBlumen und Schokoladeherz nicht vergessen: 14. Februar ist Valentinstag.
13.02.2019
d«Filet des Monats» für Gastrobuchautor Herbert Huber
11.02.2019
dNEWS: Erste Fricktaler Crevetten bald erntereif
07.02.2019dHygienerisiken bei Rohkost
05.02.2019dDo-it-yourself-Ideen mit Upcycling gegen Foodwaste
01.02.2019dKOMMENTAR: Wie sieht umweltoptimierte Ernährung aus?
30.01.2019dNEWS: Neue stark fettreduzierte Burger bei SV-Gruppe
28.01.2019dNEWS: offiziell innovativste Süsswaren 2019
23.01.2019dTIPP: proteinreiches Quinoa und Amaranth zubereiten
21.01.2019dTrends der Schweizer Landwirtschaft
16.01.2019dNEWS: Lindt & Sprüngli wächst und prosperiert
14.01.2019dKOMMENTAR: Wie echt schmeckt veganes Hackfleisch?
09.01.2019dNEWS: Nahrungsmittelverbrauch-Trends in der Schweiz
07.01.2019dNEWS: Regional ist Konsumenten wichtiger als Bio
02.01.2019dAnti-Foodwaste-Kochtipp: Chinoise reloaded
30.12.2018dSilvester-Rezeptideen zum schmunzeln: je extra desto vaganter
27.12.2018dTIPP: Fondue Chinoise risikolos zubereiten
26.12.2018d«Kulinarisches Erbe der Schweiz» feiert 10 Jahre
21.12.2018dTIPP: Genfer Kardy als Weihnachtsgemüse
19.12.2018dTIPP: Gebrannte Mandeln selber machen
17.12.2018dTIPP: Ceylon- oder Cassia-Zimt?
13.12.2018dKOMMENTAR: Brauchen wir Frauen-Bier und Männer-Müesli?
11.12.2018dKOMMENTAR: Schweizer Tierschutz zu Tierwohllabels
10.12.2018dTIPP: Bananenbrot aus überreifen Bananen
05.12.2018dNEWS: Rhabarbersaft als natürliches Antioxidationsmittel
02.12.2018dGold an der Koch-WM für die Schweiz
28.11.2018dNEWS: Schweizer Biermarkt wächst
27.11.2018dNEWS: Schweizer sind weltweit grösste Kaffeetrinker
Ecke für Profis
16.02.2019
.METZGEREI: Schweizer Kuh- und Kalbfleisch werden immer knapper

Die Kalb- und Rindfleischproduktion in der Schweiz ist eng an die Milchproduktion gekoppelt. Seit ein paar Jahren stellen immer mehr Betriebe die Milchproduktion ein. Das bekommt die Fleischbranche zu spüren: den Kälbermästern fehlen die Kälber.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland