Foodfachzeitung im Internet
Montag, 30. November 2020
Tipp
21.09.2020
Buchtipp: Einfach gute Steaks

Das Beste von Rind, Schwein, Poulet & Co. – klassisch oder neu. Mal köstlich gefüllt, mal mit Kruste: die ganze Vielfalt saftiger Steaks. Der Weg zum perfekten Gargrad isteinfach erklärt.
News, Tipps, …
Druckansicht25.09.2019
TIPP: Olma St.Gallen 10. bis 20. Oktober 2019

Die grösste Schweizer Publikumsmesse mit Tierausstellungen, Rahmenprogramm und Sonderschauen. Eine Schau der Fleischbranche sind die Schweizer Meisterschaften der besten Lehrabgänger und im Fleischplatten-Legen. Eine weitere ist die Ausstellung der 2019 vom Fleischfachverband SFF prämierten, offiziell besten Schweizer Metzgereiprodukte.

Die OLMA wartet mit Unterhaltung und Wissensvermittlung, Brauchtum und Volkskultur, Genuss und Attraktionen aller Art auf: Spannende Sonderschauen, über 600 Aussteller mit einem reichhaltigen Angebot an Neuheiten, Produkten und Dienstleistungen, musikalische Leckerbissen und tierisch gute Momente in der Arena sorgen bei den Besuchern für Aha-Momente, Emotionen und bleibende Erlebnisse: Schweizer Trachten, Volksmusik, Talerschwingen, Kunsthandwerk u.v.m.

Die Sonderschau «Schweizer Fleischhandwerk – So entsteht natürlicher Genuss» gibt Einblick in das vielfältige und wunderbare Handwerk mit dem Lebensmittel Fleisch: Wie entsteht eine St. Galler Bratwurst IGP, wo gibt es den besten Rohschinken etc. Wer macht das Rennen in der Schweizer Meisterschaft der jungen Fleischfachleute?

Im Zentrum der Sonderschau stehen sechs Arbeitsplätze, an welchen viel über das anspruchsvolle Handwerk mit dem Lebensmittel Fleisch zu sehen und zu lernen ist. Als eine der Hauptattraktionen kämpfen die besten Lehrabgänger Fleischfachmann/-frau EFZ in sechs Disziplinen um den begehrten Schweizer Meistertitel. Die Rangverkündigungen sind am 13.10.2019.

Berufsleute und Lernende messen sich an den Schweizer Meisterschaften im Fleischplattenlegen, talentierte Nachwuchskräfte trainieren für die EuroSkills und Berufsschulklassen Lernende 2. und 3. Lehrjahr aus den Berufsfachschulen Wattwil und Rorschach zeigen dem Publikum, wie vielfältig die Ausbildung im Fleischfach ist. Das Programm:
So, 13.10.2019: Schweizer Meisterschaften im Fleischplattenlegen, Kategorie Lernende
So, 20.10.2019: Schweizer Meisterschaften im Fleischplattenlegen, Kategorie Berufsleute
Mi-Sa, 16.-19.10.2019: Schweizer Meisterschaft der besten Lehrabgänger

Am Samstag in der ersten Woche weichen die Arbeitstische zugunsten einer Anzahl ausgewählten Marktständen von lokalen Produzenten. So entsteht ein einladender Marktplatz mit traditionellen Fleischprodukten, die alle eine starke Verbindung zu ihrer Ursprungsregion haben und das geschützte Qualitätszeichen IGP (Indication Géographique Protégée) tragen. Besucherinnen und Besucher sind zum Marktbummel eingeladen.

Die offiziell besten Metzgereiprodukte

Das höchste Kriterium des Schweizer Fleischhandwerks ist unumstritten die Qualität. Und diese kann an der Olma ausführlich bestaunt werden. Der Schweizer Fleisch-Fachverband hat erneut die besten Fleischerzeugnisse ermittelt und prämiert. Bei allen Würsten, Schinken, Pasten etc. prüften speziell geschulte Juroren Geschmack, Geruch, Aussehen, Schnittbild und Verarbeitung. Ausgestellt sind sämtliche Siegerprodukte aus allen acht Kategorien sowie die Kategorien- und Gesamtsieger.

Auch die jungen Olma-Besucher kommen nicht zu kurz. Mit Hilfe von angehenden Fleischfachleuten aus dem Regionalverband St. Gallen werden sie ins Einmaleins des Wurstens eingeführt und können anschliessend ihre eigene Wurst produzieren und degustieren. Eine grosse Auswahl an Informationsmaterial vermittelt zudem Wissenswertes über die vielfältigen Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Fleischfach.

Alpkäse-Prämierung und Schaubäckerei

Wer hat den besten Alpkäse im ganzen Land? Alpkäse-Produzenten aus der ganzen Schweiz wurden eingeladen, ihre Qualitätsprodukte einzureichen. Am Freitag, 11. Oktober 2019 , findet an der OLMA die Auszeichnung der Gewinner statt , Gastreferent ist alt Bundesrat Hans Rudolf Merz. Prämiert wird in den fünf Kategorien "Halbhartkäse", "Hartkäse", "Hobelkäse", "Schaf - / Ziegenkäse" sowie "Mutschli". Die Preissumme beträgt 18 '000 Franken. Am Stand der Switzerland Cheese Marketing SCM in der Halle 9.1 kann das Messepublikum während der OLMA eine Auswahl der prämierten Käse degustieren und kaufen.

Lernende der gewerblichen Bäckerei-Confiserien produzieren zusammen mit ihren Ausbildnern an der OLMA Backwaren. Ein feiner Duft verbreitet sich in der ganzen Halle 9.1 und zieht die Besucher zum Stand der Bäcker-Confiseure. Mehl, Wasser, Hefe und Salz alles zusammen zu einem plastischen Teig kneten, diesem die nötige Zeit für eine optimale Geschmacksbildung gewähren, die Teigstücke zu einem schönen St.Gallerbrot formen, in den Ofen schieben und eine Stunde backen. Und anschliessend am Verkaufstand den Besuchern anbieten. So zeigen wir unseren Kunden unser schönes Handwerk. Sie können den fleissigen Händen zuschauen wie die Butterzöpfe geflochten oder die St.Gallerbürli ausgebrochen werden. Immer wieder faszinierend , wie geschickt die Lernenden die Arbeiten verrichten. Auch die süsse Seite unseres Berufes wird nicht zu kurz kommen. Feine Desserts aus Blätterteig, glustige Vermicelles, alles wird vor den Augen der Besucher hergestellt. Weitere Infos: www.olma.ch (Text: Olmamessen)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
29.11.2020
dFORSCHUNG: Mangel an Vit.B12 aber auch Jod in Vegankost
25.11.2020
dTIPP: Zürcher Weihnachtsmärkte trotz Corona
24.11.2020
dFORSCHUNG: Innovative Schnell-Trocknung im Ionenwind
24.11.2020
dTIPPS: Meerrettich und Wasabi richtig verwenden
22.11.2020
dFORSCHUNG: intelligente Fleischverpackung erkennt Frischeverlust
18.11.2020dNEWS: Migros lanciert Eier ohne Tötung männlicher Küken
17.11.2020dNEWS: Michel Péclard ist offiziell bester Gastronom 2020
16.11.2020dFORSCHUNG: Apfelschalen statt synthetische Antioxidantien
15.11.2020dNEWS: Weniger Biscuits und Süsswaren exportiert
11.11.2020dTIPP: Paprikagewürz von edelsüss bis rosenscharf
10.11.2020dKOMMENTAR: Dichtung und Wahrheit über Clean Eating
09.11.2020dFORSCHUNG: Vitamin E aus Palmöl stärkt Immunsystem
08.11.2020dNEWS: Migros lanciert Selbst-Abfüllen in Filialen
05.11.2020dIngwer boomt – und wächst in der Schweiz
03.11.2020dDetailhandel-Standards können umweltschädlich sein
01.11.2020dFORSCHUNG: Insekten verwerten Bioabälle effizient und nachhaltig
28.10.2020dNEWS: Starker Umsatzeinbruch bei Schweizer Schoggi
27.10.2020dFORSCHUNG Bioverpackungen mit gleich guten Barrieren wie konventionelle
26.10.2020dTIPP: Pilze statt Fleisch auf dem Teller
25.10.2020dNEWS: Dinkel liegt stark im Trend
21.10.2020dFORSCHUNG: Die wahren Kosten je nach Lebensmittelart
20.10.2020dTIPP: Slow Food Market 24.10.2020 in Zürich
19.10.2020dTREND: Baumnuss-Produktion boomt in der Schweiz
18.10.2020dNEWS: Niklas Schneider ist offiziell bester Schweizer Koch 2020
14.10.2020dFORSCHUNG: Fördert rotes Fleisch Darmkrebs?
13.10.2020dTIPPS: Caramelbonbons und Fudge herstellen
12.10.2020dWissenschafter fordern Werbebeschränkungen für ungesunde Produkte
11.10.2020dTIPP: Luzerner Käsefest findet trotz Corona statt
07.10.2020dFORSCHUNG: Neuartige Biofolie verlängert Frische achtfach
06.10.2020dAm 9. Oktober ist Welt-Ei-Tag
Ecke für Profis
27.11.2020
.BÄCKEREI: Neue Erkenntnisse zu Weizen- / Dinkel-Unverträglichkeit:

Eine neue Studie zeigt, dass die Proteine bei Weizen und Dinkel auch von Sorte und Anbauort abhängen. Der Gehalt potenziell allergener Proteine kann um den Faktor 20 schwanken.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland