Foodfachzeitung im Internet
Donnerstag, 25. April 2019
Tipp
21.04.2019
BUCHTIPP: Schweizer Fleischküche

80 Rezepte und die besten Tipps und Tricks für das Gelingen der vielfältigen Schweizer Fleischküche von neun Spitzenköchen. Mit Kaninchen-Rollbraten-Rezept als Leseprobe.
News, Tipps, …
Druckansicht07.02.2019
Hygienerisiken bei Rohkost

Rohkost ist im Trend, zB in Form von Smoothies, getrockneten pflanzlichen Produkten und auch in Form von Pulvern oder in Nahrungsergänzungsmitteln. Die „rohen“ pflanzlichen Lebensmittel gelten in erster Linie als gesund. Unterschiedlichste Gemüsearten und Kräuter, auch Wildkräuter werden für die Herstellung von Smoothies roh verwendet. Auch Pulver aus getrockneten pflanzlichen Bestandteilen werden dafür eingesetzt. Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von getrockneten Getreidegräsern werden ebenfalls Smoothies oder Müeslis beigefügt.

Alle diese Lebensmittel können jedoch mikrobiologisch mit Verotoxin-bildendenden Escherichia coli (VTEC) Bakterien belastet sein. Das zeigten Untersuchungen des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) in Braunschweig, über die in der Zeitschrift RFL – Rundschau für Fleischhygiene und Lebensmittelüberwachung berichtet wurde. Je nach Typ können VTEC zu schweren Durchfallerkrankungen führen.

Untersucht wurden pasteurisierte Smoothies aus Saftbars sowie Smoothie-Pulver aus dem Einzelhandel. Positive Befunde mit VTEC gab es in 2017 beispielsweise bei einem pasteurisierten Smoothie mit Spinat, Apfelsaft, Ananas, Pfirsich und Banane sowie einem Smoothiepulver aus Brennnessel, Löwenzahn und Gerstengras. In 2016 wurden in Weizengrastabletten VTEC nachgewiesen. Daraufhin wurden umfangreiche Nachuntersuchungen von Erzeugnissen und Vorprodukten mit Weizen- und Gerstengraspulvern durchgeführt, die ebenfalls zu positiven Befunden führten.

Um das Risiko mikrobiologischer Gefahren zu minimieren, sind aus Sicht des LAVES Massnahmen der Lebensmittelunternehmen notwendig, um zu klären, wie es zu einem Eintrag von VTEC kommen kann. Das LAVES weist darauf hin, dass für die Pulverherstellung Weizen- und Gerstengras erdnah geschnitten werden, wenn die Pflanzen noch klein sind. Es sei denkbar, dass auf der Erde vorhandener Kot von Wildtieren, Vögeln oder Haustieren in das Erntegut gelangt. Eine erste Massnahme könnte sein, die Ernteflächen zu schützen und den Eintrag von Kot zu verhindern.

Das LAVES untersuchte auch Getreidemehle, die üblicherweise nur erhitzt gegessen werden. Auch diese können VTEC enthalten. Deshalb rät das LAVES dringend davon ab, rohen Teig zu naschen, was vor allem bei Kindern beliebt ist. Um darüber aufzuklären, gibt es einen eigenen Internetartikel unter http://www.laves.niedersachsen.de/startseite/lebensmittel/lebensmittelgruppen/getreide_getreideerzeugnisse/roher-kuchenteig-birgt-risiken-160553.html

Weitere Informationen: http://www.laves.niedersachsen.de
(BZfE 6.2.2019)
Stichwort: .Hygiene:
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
25.04.2019
dNEWS: Mehr Gäste und Jobs aber weniger Umsatz in der Gastronomie 2018
24.04.2019
dTIPP: Basel startet Serie von Streetfood-Festivals 2019
23.04.2019
dPRESSESCHAU: K-Tipp testet weisse Bratwürste
18.04.2019
dNEWS: Neu im Schweizer Detailhandel: veganer «Beyond Burger»
17.04.2019
dTIPP: Tête de Moine-Käsefest 3.-5. Mai 2019
15.04.2019dTIPP: Essbare Frühlingsblüten auf den Teller
11.04.2019dNEWS: WWF-Umweltrating zeigt Aufholjagd im Detailhandel
10.04.2019dTIPP: an Schweizer Grillwettkämpfen 2019 teilnehmen
09.04.2019dERFORSCHT: Soziale Faktoren der Lebensmittelbewertung
07.04.2019dGRATULATION: Bell feiert 150-Jahre-Jubiläum
03.04.2019dNEWS: Neue Rekorde für Knospe-Bioprodukte im 2018
02.04.2019dNEWS: Schweizer essen wieder mehr Zuckerwaren
02.04.2019dTIPPS: Schweizer Spargeln starten schon
01.04.2019dKein Aprilscherz: Innovative Musik-Reifung bei Käse
29.03.2019dNEWS: Geflügel- und Rindfleisch-Konsum steigen, Schweinefleisch verliert
26.03.2019dNEWS: Migros mit mehr Umsatz aber weniger Gewinn
25.03.2019dNEWS: Weniger Schweizer Schokolade im Inland, mehr im Export
25.03.2019dNährwertdatenbank des Bundes mit neuen Funktionen
21.03.2019dNEWS: Familie Schweizer isst mehr Käse
19.03.2019dTIPP: Rindfleisch richtig beurteilen und garen
17.03.2019dTIPP: Professionell und kreativ panieren
14.03.2019dStrategien für Eier ohne Kükentötung
13.03.2019dImmer mehr Guetzli importiert, immer weniger exportiert
12.03.2019dMESSETIPP ANUGA: Tiefkühlen ist eine Erfolgsgeschichte
10.03.2019dNEWS: Wurstwaren werden teurer
07.03.2019dNEWS: Coop lanciert neuen Laden mit Handwerkschau
06.03.2019dNEWS: Überraschungssieger im Kassensturz-Berlinertest
05.03.2019dKOMMENTAR: Mehr Tierwohl in der Agrarpolitik
04.03.2019dFiBL-Studie: Bio-Palmöl ist auch sozial nachhaltig
26.02.2019dNEWS: Ale Mordasini wird «Goldener Koch 2019»
Ecke für Profis
25.04.2019
.GASTRONOMIE: Bestseller und Trends 2019

Was ist heute in der Schweizer Gastronomie gefragt und was sind die Trends? Erkenntnisse aus dem Branchenspiegel 2018 von Gastrosuisse.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland