Foodfachzeitung im Internet
Montag, 19. April 2021
Tipp
27.03.2021
SÜFFA 2021 bereits im September

Metzgerei-Fachmesse vom 18. bis 20. 9. 2021 in Stuttgart: Vorschau
News, Tipps, …
Druckansicht12.03.2020
TIPP: Brotaufstriche selber machen

Brotaufstriche aus dem Supermarkt enthalten meist viele Zusatz- und Konservierungsstoffe. Das ist auch verständlich, wenn man sie in grossen Mengen herstellen und haltbar machen muss. Eine Alternative für den Frühstückstisch sind süsse und herzhafte Pasten aus der eigenen Küche. Frisch ist besonders lecker, und die Zubereitung kostet nicht viel Zeit. Vor allem Rohkostaufstriche sind in wenigen Minuten fertig.

Für eine Avocado-Creme zum Beispiel wird eine reife Avocado geschält, zerdrückt und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Knoblauch, einer Prise Zucker und etwas Joghurt vermengt. Noch schneller geht es, Frischkäse mit gehackten, frischen Kräutern wie Basilikum, Thymian oder Schnittlauch und etwas Feta oder Parmesan aufzupeppen. Kartoffeln werden zerstampft und je nach Geschmack mit Karotten und Sellerie oder Bärlauch und gehackten Walnusskernen verfeinert.

Die Grundlage für einen Brotaufstrich ist immer eine Paste. Dafür sind Obst- und Gemüsearten mit einem hohen Stärke- und Fettanteil gut geeignet. Das wären zum Beispiel Rote Beete, Pastinake, Karotten und Meerrettich, aber auch gekochter und cremig pürierter Blumenkohl, Kürbis, Süsskartoffeln und Esskastanien. Selbst Nüsse (Erdnüsse, Walnüsse, Mandeln), Samen (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne) und Hülsenfrüchte (Kichererbsen, weisse Bohnen, Linsen) sind eine gute Basis. Für den Geschmack kommen weitere Zutaten wie zum Beispiel frische Kräuter, Gewürze wie Chili, Curry und Paprika, Zwiebeln und Meerrettich hinzu.

Auch süsse Varianten lassen sich selbst zubereiten. Für eine selbst gemachte Choco-Creme werden Haselnusskerne fein gemahlen und mit weicher Butter verrührt. Anschliessend Vollmilch- oder Zartbittercouverture über einem Wasserbad erhitzen und zur Mischung geben, alles gut vermengen und in ein Glas füllen. Auch Bananenmus wird mit Kakaopulver und gehackten Nüssen schnell zum Brotbelag. Ein Gedicht ist ein Aufstrich aus getrockneten Aprikosen, Mandelmus, Datteln, Zimt und etwas Orangensaft.

Aufstriche mit frischen Zutaten sollten kühl gelagert und innerhalb weniger Tage verbraucht werden. Bei einer Basis aus Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen kann die Paste haltbar gemacht werden, indem man sie unter ständigem Rühren aufkocht und in saubere Einmachgläser füllt. (aid/BZfE)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
18.04.2021
dFORSCHUNG: Folgen der Trinkwasserinitiative-Annahme
14.04.2021
dKOMMENTAR: Veganer Fischersatz liefert kaum Fisch-Nährstoffe
13.04.2021
dSAISON: Ist Rhabarber Gemüse oder Frucht?
12.04.2021
dKOMMENTAR: Keine gute Noten für Geschmack von Vegan-Pattys
10.04.2021
dNEWS: Migros deklariert Nutri-Score auf Eigenmarken
07.04.2021dSchalentier-Allergiker sollten Insektenprodukte meiden
06.04.2021dRessourcen sparen dank Nährstoffen aus Insekten, Pilzen und Algen
01.04.2021dKEIN APRILSCHERZ: Gemüseanbau im Weltraum
31.03.2021dTIPPS: Osterlamm richtig zubereiten
30.03.2021dNEWS: Die Migros wächst und prosperiert
29.03.2021dTIPPS: Wie lange halten sich gekochte Eier?
24.03.2021dKOMMENTAR: Wissenschaftler plädieren für Nutri-Score-Pflicht
23.03.2021dKOMMENTAR: Food Megatrends aus Sicht des GDI
22.03.2021dNEWS: Migros lanciert Nachhaltigkeits-Noten auf Produkten
21.03.2021dNEWS: Biokäse und Biobutter boomen im Detailhandel
17.03.2021dFORSCHUNG: Schon wenig Gezuckertes erhöht Körperfett
16.03.2021dKOMMENTAR: Nahrungsergänzung plus angereicherte Produkte ist riskant
15.03.2021dNEWS: Vegane Ernährung schmälert Knochengesundheit
13.03.2021dKinderwerbung für Fast Food, Snacks und Süsses nimmt zu
10.03.2021dNEWS: Schweizer essen mehr Guetzli aber importierte
09.03.2021dNEWS: Ja zum Freihandel mit Indonesien – die Folgen
08.03.2021dTIPP: Die richtige Bratpfanne
07.03.2021dWho is who bei den Hülsenfrüchten
03.03.2021dKOMMENTAR: Vitamin-D-Präparate zur Virenabwehr ist unbewiesen
02.03.2021dTIPP: Fleisch – Ausstellung der Nationalbibliothek in Bern
01.03.2021dNEWS: Schweizer essen weniger Schoggi aber mehr importierte
28.02.2021dNEWS: innovative Selenanreicherung im Apfelanbau
24.02.2021dKOMMENTAR: Appell an Verarbeiter - wenn Salz dann jodiertes
23.02.2021dNEWS: Bio boomt in Europa
22.02.2021dTIPPS: Schöne Haut dank gesunder Ernährung
Ecke für Profis
16.04.2021
.BÄCKEREI: Comeback von Buchweizen – die Vorteile

Brot und Teigwaren aus Buchweizen: Das glutenfreie Trendlebensmittel ist nussig-aromatisch und hat viel Potenzial als Alternative zu etablierten Getreidearten. Umgang erfordert Fachwissen.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland