Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 29. November 2020
Tipp
21.09.2020
Buchtipp: Einfach gute Steaks

Das Beste von Rind, Schwein, Poulet & Co. – klassisch oder neu. Mal köstlich gefüllt, mal mit Kruste: die ganze Vielfalt saftiger Steaks. Der Weg zum perfekten Gargrad isteinfach erklärt.
News, Tipps, …
Druckansicht12.03.2020
TIPP: Brotaufstriche selber machen

Brotaufstriche aus dem Supermarkt enthalten meist viele Zusatz- und Konservierungsstoffe. Das ist auch verständlich, wenn man sie in grossen Mengen herstellen und haltbar machen muss. Eine Alternative für den Frühstückstisch sind süsse und herzhafte Pasten aus der eigenen Küche. Frisch ist besonders lecker, und die Zubereitung kostet nicht viel Zeit. Vor allem Rohkostaufstriche sind in wenigen Minuten fertig.

Für eine Avocado-Creme zum Beispiel wird eine reife Avocado geschält, zerdrückt und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Knoblauch, einer Prise Zucker und etwas Joghurt vermengt. Noch schneller geht es, Frischkäse mit gehackten, frischen Kräutern wie Basilikum, Thymian oder Schnittlauch und etwas Feta oder Parmesan aufzupeppen. Kartoffeln werden zerstampft und je nach Geschmack mit Karotten und Sellerie oder Bärlauch und gehackten Walnusskernen verfeinert.

Die Grundlage für einen Brotaufstrich ist immer eine Paste. Dafür sind Obst- und Gemüsearten mit einem hohen Stärke- und Fettanteil gut geeignet. Das wären zum Beispiel Rote Beete, Pastinake, Karotten und Meerrettich, aber auch gekochter und cremig pürierter Blumenkohl, Kürbis, Süsskartoffeln und Esskastanien. Selbst Nüsse (Erdnüsse, Walnüsse, Mandeln), Samen (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne) und Hülsenfrüchte (Kichererbsen, weisse Bohnen, Linsen) sind eine gute Basis. Für den Geschmack kommen weitere Zutaten wie zum Beispiel frische Kräuter, Gewürze wie Chili, Curry und Paprika, Zwiebeln und Meerrettich hinzu.

Auch süsse Varianten lassen sich selbst zubereiten. Für eine selbst gemachte Choco-Creme werden Haselnusskerne fein gemahlen und mit weicher Butter verrührt. Anschliessend Vollmilch- oder Zartbittercouverture über einem Wasserbad erhitzen und zur Mischung geben, alles gut vermengen und in ein Glas füllen. Auch Bananenmus wird mit Kakaopulver und gehackten Nüssen schnell zum Brotbelag. Ein Gedicht ist ein Aufstrich aus getrockneten Aprikosen, Mandelmus, Datteln, Zimt und etwas Orangensaft.

Aufstriche mit frischen Zutaten sollten kühl gelagert und innerhalb weniger Tage verbraucht werden. Bei einer Basis aus Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen kann die Paste haltbar gemacht werden, indem man sie unter ständigem Rühren aufkocht und in saubere Einmachgläser füllt. (aid/BZfE)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
25.11.2020
dTIPP: Zürcher Weihnachtsmärkte trotz Corona
24.11.2020
dFORSCHUNG: Innovative Schnell-Trocknung im Ionenwind
24.11.2020
dTIPPS: Meerrettich und Wasabi richtig verwenden
22.11.2020
dFORSCHUNG: intelligente Fleischverpackung erkennt Frischeverlust
18.11.2020
dNEWS: Migros lanciert Eier ohne Tötung männlicher Küken
17.11.2020dNEWS: Michel Péclard ist offiziell bester Gastronom 2020
16.11.2020dFORSCHUNG: Apfelschalen statt synthetische Antioxidantien
15.11.2020dNEWS: Weniger Biscuits und Süsswaren exportiert
11.11.2020dTIPP: Paprikagewürz von edelsüss bis rosenscharf
10.11.2020dKOMMENTAR: Dichtung und Wahrheit über Clean Eating
09.11.2020dFORSCHUNG: Vitamin E aus Palmöl stärkt Immunsystem
08.11.2020dNEWS: Migros lanciert Selbst-Abfüllen in Filialen
05.11.2020dIngwer boomt – und wächst in der Schweiz
03.11.2020dDetailhandel-Standards können umweltschädlich sein
01.11.2020dFORSCHUNG: Insekten verwerten Bioabälle effizient und nachhaltig
28.10.2020dNEWS: Starker Umsatzeinbruch bei Schweizer Schoggi
27.10.2020dFORSCHUNG Bioverpackungen mit gleich guten Barrieren wie konventionelle
26.10.2020dTIPP: Pilze statt Fleisch auf dem Teller
25.10.2020dNEWS: Dinkel liegt stark im Trend
21.10.2020dFORSCHUNG: Die wahren Kosten je nach Lebensmittelart
20.10.2020dTIPP: Slow Food Market 24.10.2020 in Zürich
19.10.2020dTREND: Baumnuss-Produktion boomt in der Schweiz
18.10.2020dNEWS: Niklas Schneider ist offiziell bester Schweizer Koch 2020
14.10.2020dFORSCHUNG: Fördert rotes Fleisch Darmkrebs?
13.10.2020dTIPPS: Caramelbonbons und Fudge herstellen
12.10.2020dWissenschafter fordern Werbebeschränkungen für ungesunde Produkte
11.10.2020dTIPP: Luzerner Käsefest findet trotz Corona statt
07.10.2020dFORSCHUNG: Neuartige Biofolie verlängert Frische achtfach
06.10.2020dAm 9. Oktober ist Welt-Ei-Tag
05.10.2020dFORSCHUNG: Naturstoff Quercetin hemmt Coronavirus
Ecke für Profis
27.11.2020
.BÄCKEREI: Neue Erkenntnisse zu Weizen- / Dinkel-Unverträglichkeit:

Eine neue Studie zeigt, dass die Proteine bei Weizen und Dinkel auch von Sorte und Anbauort abhängen. Der Gehalt potenziell allergener Proteine kann um den Faktor 20 schwanken.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland