Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 12. Juli 2020
Tipp
12.05.2020
Buchtipp: Schweizer Küche

Mit Leseproben: Rezept des Appenzeller Siedwurststrudels sowie Bündnerfleisch mit unwiderstehlichem Aroma
News, Tipps, …
Druckansicht27.11.2019
Macht Kaloriendeklaration bei Speisen im Restaurant Sinn?

Wenn Fastfood-Restaurants den Kaloriengehalt ihrer Speisen und Getränke kennzeichnen, lassen sich die Kunden davon offenbar kaum beeindrucken. Die Auswirkungen auf den Verzehr sind nach einer US-amerikanischen Studie auf lange Sicht eher gering.

Seit Mai 2018 müssen grosse Restaurantketten in den Vereinigten Staaten den Kaloriengehalt ihrer Gerichte angeben. Denn häufig wird unterschätzt, wie energiereich Fastfood ist. Die Kennzeichnung soll Verbrauchern helfen, beim Ausser-Haus-Verzehr kalorienärmere Entscheidungen zu treffen. Ausserdem ist das Ziel, Restaurants zu neuen Rezepturen und einer grösseren Auswahl an kalorienärmeren Speisen zu bewegen.

Wissenschaftler der Harvard School of Public Health hatten untersucht, ob die Kennzeichnung des Kaloriengehalts in Restaurantketten eines Unternehmens im Süden der USA Einfluss auf die Verbraucherentscheidung hat. In dieser Region sind Übergewicht und Adipositas weit verbreitet. Wöchentliche Verkaufsdaten von 104 Gaststätten standen auf dem Prüfstand. Die Ernährungsmediziner bestimmten die durchschnittliche Kalorienmenge pro Bestellung und verglichen die Ergebnisse der zwei Jahre vor der Einführung der Kennzeichnung im April 2017 mit dem Jahr danach.

Die Kennzeichnung führte zu einem unmittelbaren Rückgang der Kalorienmenge pro Bestellung um durchschnittlich 60 Kilokalorien. Das entspricht vier Prozent der insgesamt über Speisen und Getränke erworbenen Kalorien. Häufig wurde bei den Beilagen einschliesslich Desserts gespart. Allerdings schwand der positive Effekt nach und nach, sodass die Differenz nach einem Jahr nur noch bei 23 Kalorien pro Einkauf lag. Wahrscheinlich kehren die Verbraucher nach einiger Zeit zu ihren alten Gewohnheiten zurück.

Die Autoren geben im British Medical Journal zu bedenken, dass die pro Person aufgenommene Menge an Kalorien nicht berechnet werden konnte. Zudem hatten die Restaurants nicht genügend Zeit, um ihre Speisekarten anzupassen und eine grössere Auswahl kalorienarmer Speisen anzubieten. Weitere Untersuchungen über einen längeren Zeitraum sind notwendig, um die Auswirkungen der Kennzeichnung des Kaloriengehalts abschliessend bewerten zu können. (BzfE / Quelle: British Medical Journal (BMJ), Online-Veröffentlichung (BMJ 2019;367:l5837)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
08.07.2020
dFORSCHUNG: Algen-Nährstoffe: ökologische Alternative zu Fisch
07.07.2020
dGoûts+Terroirs mit Swiss Bakery Trophy auf 2021 verschoben
06.07.2020
dTREND: Vegetarier auf dem Vormarsch
05.07.2020
dNEWS: Rohmilch(produkte) beeinflussen die Gesundheit
01.07.2020
dTIPP: Spanische Tapas als Apero oder Hauptgang
30.06.2020dBrot mit mehr Protein und Nahrungsfasern dank Ackerbohnenzusatz
29.06.2020dTIPPS: Fisch und Crevetten richtig grillieren
28.06.2020dErsatzprodukte für tierische Lebensmittel im Trend
25.06.2020dTIPP: Jetzt fangfrischer Matjes
23.06.2020dNEWS: Norwegen erforscht industrielle Algen-Produktion
22.06.2020dNEWS: Kühe dürfen nun gemolken werden, auch wenn sie Kälber säugen
21.06.2020dTIPP: Pass- und Seemärkte von Alpinavera starten
17.06.2020dNEWS: Past-Milch und Eier sind Bio-Verkaufsschlager
16.06.2020dTREND: Neue Dimension des «Lädeli-Sterbens»
16.06.2020dBericht zu Agrar- und Lebensmittelmärkten im Corona-Monat April
14.06.2020dSchweizer Reisanbau nun auch im Aargau
11.06.2020dFORSCHUNG: Ernährung, Immunabwehr und Corona
10.06.2020dNEWS: Corona treibt Lebensmittelpreise in die Höhe
09.06.2020dTREND: Nahrung ist immer mehr Selbstverwirklichung
08.06.2020dTIPPS: Schutzmassnahmen vor Lebensmittel-Viren
08.06.2020dNEWS: Nestlé verletzt Markenrechte von «Impossible Burger»
04.06.2020dUrner Trockenfleisch ins «Kulinarische Erbe» aufgenommen
03.06.2020dNEWS: grünes Licht für Hof- und Weideschlachtung
02.06.2020dNEWS: innovative Fischwürste von Walliser Fischzucht
01.06.2020dGRATULATION: Goldregen für Grossmetzgerei Ernst Sutter
28.05.2020dAuf der Suche nach Schlüssel-Innovationen für den Ernährungswandel
26.05.2020dNEWS: Der faire Handel legt zu
25.05.2020dNEWS: Fleischmarkt erholt sich vom Coronaschock
24.05.2020dWegen Corona-Auflagen unrentable Restaurants machen ggf freiwillig wieder zu
19.05.2020dTIPP: Digitale Grillmeisterschaft sucht Teilnehmer mit Burger-Fotos
Ecke für Profis
11.07.2020
.TECHNOLOGIE: Anuga FoodTec 2021 mit Schwerpunkten Automation und Digitalisierung

Als international führende Technikmesse für die Lebensmittelindustrie schafft die Anuga FoodTec 2021 eine Plattform für Top-Themen der Branche. Messevorschau.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland