Der foodaktuell-Delikatessenführer im Internet
 
Mittwoch, 18. Juli 2018
News, Tipps, …
Druckansicht28.06.2018
TIPP: Innovative Nose-to-Tail-Gerichte gesucht

Von Pastrami bis Pulled Pork – Nose-To-Tail ist im Trend. Proviande sucht mit einem neuen Wettbewerb nach Nose-to-Tail-Gerichten mit Trendpotential. Anfang September 2018 kürt eine Experten-Jury den Gewinner. Die Wettbewerbsaufgabe ist, eine Nose-to-Tail-Innovation für die Gastronomie zu entwickeln – von der Rezeptur bis hin zu einem kreativen Namen. Bis spätestens am 5. August 2018 können die Rezepte auf der Webseite www.sf-innovationswettbewerb.ch hochgeladen werden. Wer am Final mitmischen darf, gibt die Jury am 15. August bekannt. Am 3. September findet das Live-Kochen des Finals in der Welle7 in Bern statt.

Am Wettbewerb teilnehmen können nicht nur Profis sondern auch innovative Foodies. Die achtköpfige Jury wählt am Finaltag das Gewinner-Rezept. Dieses wird auf den Menuplan ausgewählter Eldora-Restaurants genommen und ist zusätzlich mit 3000 Franken Preisgeld dotiert. Es dürfen sich aber alle Finalisten freuen: Für die Plätze zwei und drei gibt es 2000 respektive 1000 Franken Preisgeld. Die übrigen Finalisten erhalten einen Gutschein der Hauptsponsoren Saviva und Mérat in der Höhe von 500 Franken.

Hinter dem Wettbewerb steht Savoir-Faire, die Nose-to-Tail-Initiative von Proviande. Unterstützt wird das Format durch die Hauptsponsoren Saviva, den Zustellgrosshändler der Migros, sowie Mérat, Fleischlieferant für Restaurants und Grossverbraucher. Savoir-Faire findet: Jedes Fleischstück hat das Potential zur Delikatesse. Um aktuellen Konsumtrends zu entsprechen, müssen aber ausgetretene Pfade verlassen und neue Wege beschritten werden. Dank neuen, kreativen Ansätzen kann jedes Stück, von der Nase bis zum Schwanz, schmackhaft zubereitet und damit zum nächsten Trendgericht werden. Innovationen bei der Zubereitung, zum Beispiel durch die Nutzung moderner Technologien, Verwendung neuer Schnitte oder unüblicher Stücke, machen dies möglich.

Die Jury setzt sich zusammen aus Nose-to-Tail-Profis mit unterschiedlichem Background: Sowohl Jann Hoffmannn, bekannter Nose-to-Tail-Küchenprofi aus dem Café Boy, als auch Frank Widmer, Executive Chef des Park Hyatt in Zürich, vereinen einen grossen Erfahrungsschatz bei der Zubereitung von Nose-to-Tail-Gerichten mit viel Kochkompetenz. Erweitert wird die Jury durch Reto Maurer und Pierre-Alain Favre, Vertreter der Sponsoren Mérat und Saviva, sowie durch Christian Moser, Vertreter des Durchführungspartners Eldora.

Für die Fleischkompetenz in der Jury stehen Stefan Mathis, Inhaber von Holzen Fleisch, und Claudia Jaun, Vize-Europaweltmeisterin der jungen Fleischfachleute. Werner Siegenthaler, Leiter Nachhaltigkeit bei Proviande und Vertreter von Savoir-Faire, komplementiert die Fleischkompetenz mit seinem Nachhaltigkeitswissen. Weitere Infos: www.sf-innovationswettbewerb.ch. (Text: Proviande)
(gb)

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

foodaktuell.ch
Newsletter

foodaktuell.ch
Print-Journal


©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland