Foodfachzeitung im Internet
Sonntag, 16. Februar 2020
Tipp
29.01.2020
Messetipp: Südback 2020 mit Innovationen und Inspirationen

Südback-Fachmesse vom 17.-20. Oktober 2020 in Stuttgart mit einzigartigem Konzept am Puls der Zeit
News, Tipps, …
Druckansicht30.07.2019
NEWS: Bratwurst aus Schweizer Egli lanciert


Auf die Grill-Saison lanciert der Walliser Fischzuchtbetrieb Valperca unter seinem Label «La Perche Loë» die erste Bratwurst aus 100% Schweizer Egli von nachhaltiger Produktion. Die Egli-Bratwurst entspricht dem Trend zu weniger Fleischkonsum und weniger Foodwaste und wurde diesen Sommer bereits an mehreren Festivals erfolgreich verkauft. Ab Ende Juli ist die «Saucisse de Perche» im Detailhandel erhältlich.

Viele Konsumenten suchen nach Alternativen zur traditionellen Bratwurst. Der Vorreiter der verantwortungsvollen, nachhaltigen und ökologischen Fischzucht in der Schweiz – das Unternehmen Valperca in Raron – hat eine innovative Neuheit lanciert: die Bratwurst aus Egli, der zu 100% aus der Schweiz stammt.

Die Fischwurst liegt voll im Trend: Das Fischfleisch ist regional, enthält kaum Fett und die Produktion ist nachhaltig. Die Egli wachsen im sauberen Lötschbergwasser im Oberwallis ohne jeglichen Einsatz von Antibiotika und Medikamenten heran. Zudem setzt Valperca auch auf möglichst «Zero Foodwaste»: Die Egli-Bratwurst wird nämlich aus dem Fleischüberschuss von Valpercas Eglifilets «La Perche Loë» produziert.

Diesen Sommer konnte die Egli-Wurst bereits an verschiedenen Festivals der Westschweiz getestet werden – und das Publikum zeigte sich begeistert. Der neue Foodtruck «Loë Streetfood» wurde am Musikfestival Festi’neuch in Neuenburg gar zum beliebtesten Verpflegungsstand gewählt. Ab Ende Juli ist die Eglibratwurst LOË exklusiv bei Manor erhältlich. (Text und Bild: Valperca)

Mit Sonnenblumenöl statt Speck

Die Wurst ist gemäss Valperca-Direktor David Morard eine eigene Entwicklung und wird im eigenen Betrieb in Raron hergestellt. Es ist eine vorgegarte Brühwurst zum grillieren und braten. Die Haltbarkeit beträgt gekühlt bei 5 Grad 9 Tage. Der Publikumspreis liegt bei 6.95 pro Paar (2x140g). Die Deklarationen auf der Produktettikette:

Zutaten:
56% Egli, Wasser, Sonnenblumenöl, Kochsalz, Milchprotein, Milchuucker, Gewürze und Gewürzextrakte, Maltodextrin, Stabilisatoren (Phosphate), Säuerungsmittel, Gloconodeltalacton, Zucker, Glutamat, Verdickungsmittel (Cellulosegummi), Hülle: Schweinedarm.

Weitere Informationen: www.lapercheloe.ch
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
13.02.2020
d«Tischlein deck dich» rettet 4543t Food vor der Vernichtung
12.02.2020
dKOMMENTAR: Süsswaren-Trends und –Innovationen
11.02.2020
dTREND: Wohlbefinden als Motor des Konsumentenverhaltens
10.02.2020
dTIPP: Curry von feurig-scharf bis süsslich-mild
05.02.2020
dFORSCHUNG: viel tierisches Protein könnte Diabetes fördern
04.02.2020dNEWS: bald Schnelltest zum Salmonellennachweis
03.02.2020dNEWS: Migros lanciert App für Anti-Foodwaste-Wundertüte
02.02.2020dSchweizer Käse im Export-Hoch
30.01.2020dNEWS: Neue Studie zeigt: Schweizer bevorzugen hiesiges Brot
29.01.2020dTIPP: Reis richtig kochen – trocken oder sämig mit Biss
28.01.2020dWelternährung ohne Umweltschaden ist machbar
27.01.2020dNEWS: Migros steigert Umsatz um 0.7%
23.01.2020dNEWS: Migros entwickelt «Vertical Farm» in Basel
22.01.2020dNEWS: Herkunft Schweiz ist bei Fleisch analytisch nachweisbar
21.01.2020dNEWS: Chilischärfe ist vermutlich Herz-schonend
20.01.2020dKOMMENTAR: Ungenügender Tierschutz im Schlachthof
16.01.2020dNEWS: Detailhandel stagniert aber Coop prosperiert
15.01.2020dTIPP: Zukunftskongress für Süsswaren- und Snackbranche
14.01.2020dTIPP: Kochwasser erst salzen wenn es heiss ist
13.01.2020dSAISON: Who is Who bei den Zitrusfrüchten
09.01.2020dNEWS: Fleisch-Haltbarkeit mit Milchsäurebakterien verlängern
08.01.2020dTIPP: Federkohl-Rosenkohl-Kreuzung Kalettes ohne Kohlgeruch
07.01.2020dTIPPS: Who is who bei den Hülsenfrüchten
06.01.2020dKonjaknudel: quellfreudig und kalorienarm. Zum abspecken geeinget?
30.12.2019dTIPP: Oliven als Zutat beim Kochen
19.12.2019dNEWS: Proteinreiche Diät kann den Nieren schaden
18.12.2019dSAISON: Genfer Kardy – distelartiges Festtags-Gemüse
17.12.2019dTIPP: Ananas ist gesund, reift aber nicht nach
16.12.2019dNEWS: FBKplus, neue Schweizer Food-Fachmesse geplant
12.12.2019dKOMMENTAR: Sind Low-carb / High-fat-Diäten sinnvoll?
Ecke für Profis
15.02.2020
.METZGEREI: Bell Food Group wächst und prosperiert

Die Bell Food Group hat im Verlauf des Geschäftsjahres 2019 deutliche Fortschritte erzielt. Bereinigt um diverse Sondereffekte erzielte die Bell Food Group ein operatives Wachstum.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland