Foodfachzeitung im Internet
Montag, 26. August 2019
Tipp
15.08.2019
Neue Weber-Bücher: Grillbibel Vol.2 / American BBQ

Weber's Grillbibel Vol.2 ist die grosse Grillschule. Weber’s American BBQ erklärt die ganze Bandbreite des Barbecues von New York bis Californien. Beide Bücher von Jamie Purviance mit Leseproben.
News, Tipps, …
Druckansicht17.07.2019
TIPPS: Argentinisch grillieren

Grosse Fleischstücke in reichlichen Portionen ist in Argentinien selbstverständlich. Rindfleisch wird bevorzugt gebraten oder grilliert, ist aber auch Zutat vieler Eintopfgerichte. Beim argentinischen Asado werden oft ganze Schweine, Lämmer und Rinderhälften auf Eisenkreuzen senkrecht oder schräg langsam in der Strahlungshitze eines Holzfeuers gegart. Die Zubereitung eines ganzes Tieres ist selbst für geübte Spanferkel-Grilleure eine Herausforderung. Bei einer alltäglicheren Grillvariante wird das Fleisch neben dem Holzfeuer oder über der Glut direkt aber langsam gegart.

Im Alltag braten die Argentinier Fleisch häufig kurz an und garen es im Backofen fertig. Zu einem typischen Asado gehören:
•Rippchen vom Rind (costilla und falda)
•Steaks aus der Rindshuft oder Roastbeef
•Würste: Chorizo (pikante rohe Bratwurst mit Schwein und Rind) sowie Morcilla (Blutwurst)
•Innereien: (Nieren, Euter, Dünndarm, Bries, alle vorher in Essig und Gewürzen eingelegt)

Rindfleisch wird meistens nur gesalzen. Marinaden oder Rubs kommen selten zum Einsatz dafür Würzsaucen, mit denen die Grillstücke oft vor und während des Garens angestrichen werden und die es anschliessend auch zum Essen gibt. Dazu gehört etwa „Chimichurri“ oder „Salsa criolla“. In Argentinien üblich ist die Mutterkuhhaltung mit vor allem englischen Fleischrassen wie Angus und Hereford.

Man reift das Rindfleisch nicht, es wird nur eine Woche bei 12 Grad gelagert bis zum Ende der Totenstarre. Trotzdem ist es zart, «weil die Rinder auf dem flachen Terrain ihre Muskeln nicht anstrengen müssen», erklärt der argentinische Gourmetkoch Diego Gera – eine interessante Theorie. Die Wurstkultur Argentiniens stammt ursprünglich aus Italien. Die argentinischen Wurstsorten enthalten aber geringere Anteile von Schweinefleisch als in Italien, dafür mehr Rindfleisch. (GB)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
26.08.2019
dMESSETIPP: Neuheiten und Trends der Anuga Meat 2019
22.08.2019
dTIPPS: Infektionen durch Lebensmittel vermeiden
21.08.2019
dFORSCHUNG: Mit Vollkornprodukten Diabetes-Risiko senken
20.08.2019
dNEWS: Was bringt das neue Label «Swissmilk green»?
19.08.2019
dTIPP: Holunder-Wildbeeren sammeln
15.08.2019dTIPP: Gourmesse 2019 feiert 25 Jahre: Eintritt kostenlos
14.08.2019dTIPPS: Filterkaffee wieder im Trend – perfekt gebrüht
13.08.2019dKOMMENTAR: Schützen Bioprodukte vor Krebs?
12.08.2019dERFORSCHT: Glacé-Esstechnik. Lecken, lutschen oder kauen?
08.08.2019dInsekten: Von der biblischen Plage zum Nutztier
06.08.2019dTIPP: Slowfood-Rohmilchkäsemarkt «Cheese» im Piemont
05.08.2019dKommentar: Konservierungsmittel sind besser als ihr Ruf
31.07.2019dNEWS: «Versteckte» Importeier erhöhen den Eier-Konsum
30.07.2019dNEWS: Bratwurst aus Schweizer Egli lanciert
29.07.2019dSuperfoods wissenschaftlich betrachtet
23.07.2019dHeute 23.7. ist Vanilleglacé-Gedenktag
23.07.2019dTIPP: Pulled Pork – Königsdisziplin für Barbecue-Fans
22.07.2019dSAISON: Früchtequalität: Hauptsache reif
18.07.2019dTIPPS: perfekte Grillsteaks – von Rind bis Wild und Fisch
17.07.2019dTIPPS: Argentinisch grillieren
16.07.2019dDen Vitamin-D-Gehalt von Eiern erhöhen mit Solarium für Hühner
15.07.2019dNEWS: Monokulturen und Insektensterben fördern Ernteausfälle
11.07.2019dTIPP: Schwarzer Knoblauch ohne Knoblauchgeruch
10.07.2019dTIPPS: Grillmarianden selbst herstellen
09.07.2019dTIPPS: Qualitätsunterschiede der Melonen-Sorten
08.07.2019dNEWS: Immer mehr Brote werden importiert
04.07.2019dGRATULATION: Metzgerei Höhn im Goldregen
03.07.2019dTIPPS: Konfitüre und Gelee selber herstellen
02.07.2019dTipps: Special Cut Steaks richtig grillieren
01.07.2019dWeniger Pestizide dank moderner Technik?
Ecke für Profis
24.08.2019
.HYGIENE: Personalhygiene richtig organisieren

Die Personalhygiene ist bei viel manueller Arbeit eines der wichtigsten Elemente des Hygienekonzeptes. Dabei muss man nicht nur klare Regeln aufstellen sondern auch genügend Ressourcen bereitstellen, damit die Regeln gelebt werden können.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland