Foodfachzeitung im Internet
Samstag, 11. Juli 2020
Tipp
12.05.2020
Buchtipp: Schweizer Küche

Mit Leseproben: Rezept des Appenzeller Siedwurststrudels sowie Bündnerfleisch mit unwiderstehlichem Aroma
News, Tipps, …
Druckansicht03.06.2019
NEWS: Stevia-Süssstoff boomt

Im 2018 stieg die Anzahl der mit Stevia gesüssten Produkte über 31% an. Das entspricht einem Anstieg von über 11% im Vergleich zu 2017. Damit hat sich die Wachstumsrate im letzten Jahr fast verdreifacht. Betrachtet man die Produkteinführungen von Lebensmitteln und Getränken mit Stevia im letzten Jahr gesondert, wurde bei Getränken eine Zunahme von über 36 % und bei Lebensmitteln von über 27 % verzeichnet. Diese Daten und alle weiteren hierin enthaltenen Daten stammen von der Mintel Group Ltd, die sich selbst als weltweit führende Marktforschungsagentur* bezeichnet.

Die Daten aus 2018 spiegeln weiterhin die steigende Akzeptanz von Stevia als wichtigen Bestandteil für Getränke- und Lebensmittelhersteller wider. In einer Reihe von Produktkategorien, in denen hochintensive Süssstoffe zum Einsatz kommen, ist Stevia nun führend. Zu diesen Kategorien gehören: pflanzliche Getränke (Alternativen zu Milchgetränken), Milcheis und Joghurteis, Eistees (Fertiggetränke) und Salatdressings sowie Essige. Stevia wird ausserdem sehr häufig in kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken, Mahlzeitersatz-Produkten und anderen Getränken verwendet.

In Übereinstimmung mit dem zunehmenden Einsatz von Stevia in neuen Produkten stieg auch seine Verwendung im Vergleich zu anderen kalorienfreien Süssungsmitteln drastisch an. 2011 betrug der Anteil aller auf dem Markt eingeführten Produkte mit Stevia 10 %, wohingegen 36 % der Produkte mit Aspartam gesüsst waren. Die Verwendung von Stevia verdreifachte sich 2018 fast mit einem Marktanteil von 29 % im Vergleich zu Aspartam, dessen Marktanteil nur noch 20 % betrug. Mit Stevia können Lebensmittel- und Getränkehersteller auf einen GVO-freien, kalorienfreien pflanzlichen Süssstoff zugreifen, der zudem noch sehr gut schmeckt.

Vor allem in Asien und Europa

Zu den Getränke- und Lebensmittelkonzernen, die Produkte mit Süssstoff aus den Blättern der Steviapflanze im letzten Jahr auf den Markt brachten, gehörten unter anderem die folgenden (in alphabetischer Reihenfolge): Calbee Foods, The Coca-Cola Co, Groupe Danone, Nestle, PepsiCo und Unilever. Überall auf der Welt in allen globalen Regionen werden Getränke- und Lebensmittelprodukte, die mit Stevia gesüsst sind, auf dem Markt verkauft. Die zwei führenden Regionen waren im vergangenen Jahr der asiatisch-pazifische Raum (42 %) und Europa (21 %), gefolgt von Lateinamerika, Nordamerika und dem Nahen Osten/Afrika.

Vor nicht allzu langer Zeit wurde Stevia nur als pflanzenbasierter, kalorienfreier Süssstoff mit einem einzigen Inhaltsstoff betrachtet, der sich gut zum Süssen einiger Getränke und Nahrungsmittel eignete. Heute gibt es eine ganze Reihe von Süssungsmitteln aus Steviablättern der nächsten Generation, darunter Reb M, die ausgezeichnet schmecken und in vielen Bereichen verwendet werden können. Mithilfe dieser Süssstoffe sind Getränke- und Lebensmittelhersteller in der Lage, ihr Angebot an kalorienfreien bzw. kalorienarmen Produkten ohne Geschmackseinbussen zu erweitern. Der Hersteller PureCircle in Chicago hat die Produktion der Stevia-Süssstoffe der nächsten Generation, wie Reb M, die den zuckerähnlichsten Geschmack aufweisen und von Getränke- und Lebensmittelherstellern begehrt sind, enorm angekurbelt. (Text: www.purecircle.com)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
08.07.2020
dFORSCHUNG: Algen-Nährstoffe: ökologische Alternative zu Fisch
07.07.2020
dGoûts+Terroirs mit Swiss Bakery Trophy auf 2021 verschoben
06.07.2020
dTREND: Vegetarier auf dem Vormarsch
05.07.2020
dNEWS: Rohmilch(produkte) beeinflussen die Gesundheit
01.07.2020
dTIPP: Spanische Tapas als Apero oder Hauptgang
30.06.2020dBrot mit mehr Protein und Nahrungsfasern dank Ackerbohnenzusatz
29.06.2020dTIPPS: Fisch und Crevetten richtig grillieren
28.06.2020dErsatzprodukte für tierische Lebensmittel im Trend
25.06.2020dTIPP: Jetzt fangfrischer Matjes
23.06.2020dNEWS: Norwegen erforscht industrielle Algen-Produktion
22.06.2020dNEWS: Kühe dürfen nun gemolken werden, auch wenn sie Kälber säugen
21.06.2020dTIPP: Pass- und Seemärkte von Alpinavera starten
17.06.2020dNEWS: Past-Milch und Eier sind Bio-Verkaufsschlager
16.06.2020dTREND: Neue Dimension des «Lädeli-Sterbens»
16.06.2020dBericht zu Agrar- und Lebensmittelmärkten im Corona-Monat April
14.06.2020dSchweizer Reisanbau nun auch im Aargau
11.06.2020dFORSCHUNG: Ernährung, Immunabwehr und Corona
10.06.2020dNEWS: Corona treibt Lebensmittelpreise in die Höhe
09.06.2020dTREND: Nahrung ist immer mehr Selbstverwirklichung
08.06.2020dTIPPS: Schutzmassnahmen vor Lebensmittel-Viren
08.06.2020dNEWS: Nestlé verletzt Markenrechte von «Impossible Burger»
04.06.2020dUrner Trockenfleisch ins «Kulinarische Erbe» aufgenommen
03.06.2020dNEWS: grünes Licht für Hof- und Weideschlachtung
02.06.2020dNEWS: innovative Fischwürste von Walliser Fischzucht
01.06.2020dGRATULATION: Goldregen für Grossmetzgerei Ernst Sutter
28.05.2020dAuf der Suche nach Schlüssel-Innovationen für den Ernährungswandel
26.05.2020dNEWS: Der faire Handel legt zu
25.05.2020dNEWS: Fleischmarkt erholt sich vom Coronaschock
24.05.2020dWegen Corona-Auflagen unrentable Restaurants machen ggf freiwillig wieder zu
19.05.2020dTIPP: Digitale Grillmeisterschaft sucht Teilnehmer mit Burger-Fotos
Ecke für Profis
11.07.2020
.TECHNOLOGIE: Anuga FoodTec 2021 mit Schwerpunkten Automation und Digitalisierung

Als international führende Technikmesse für die Lebensmittelindustrie schafft die Anuga FoodTec 2021 eine Plattform für Top-Themen der Branche. Messevorschau.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland