Foodfachzeitung im Internet
Freitag, 6. Dezember 2019
Tipp
27.10.2019
Biofachmesse 2020 in Nürnberg

Grösster internationaler Biobranchen-Treff mit 3500 Ausstellern aus 100 Ländern. Vorschau.
Publireportage
Druckansicht21.08.2014
Eventtipp: St.Galler Genusstag 2014
20.9.2014 in der Altstadt von St.Gallen


Samstag, 20. September 2014 von 9.00 bis 17.00 Uhr in St.Gallens Altstadt.


Die Marktgasse in der St. Galler Altstadt wird zum Genussmarkt. Über 40 Produzenten aus der Region bieten ihre Produkte zum Degustieren, Kaufen und Geniessen an - ein Begegnungsort zwischen Konsumenten und Produzenten. Veranstalter: Trägvererein Culinarium, St.Gallen-Bodensee Tourismus, St.Galler Bauernverband. Mit dabei die Organisationen Slow Food Ostschweiz, Alpinavera und die St. Galler Bäuerinnen und Bauern.


… sie reden und lachen doch – wenn Uwe Ochsenknecht nicht dabei ist!

Als Genussregion präsentiert sich das Appenzellerland! Es ist schon erstaunlich, was diese Region alles zu bieten hat: 1'200 km markierte Tal- und Bergwanderwege malerische Dörfer, Vielzahl an traditionellen Anlässer oder den bekannten Appenzeller Humor! Verschiedene Appenzeller Spezialitäten wie Käse, Mostbröckli und Biber sind nur einige Leckereien.



Frisch gebratener Rheintaler Ribelmais AOC zum mitnehmen oder sofort essen


Ob der Modernisierung der Ernährung droht so manches Kulturgut in Vergessenheit zu geraten. Mit dem Eintrag ins Nationale Register der Geschützten Ursprungsbezeichnungen kann dieser Tendenz entgegengewirkt werden. Am Genusstag stellt die AOC/IGP-Vereinigung drei geschützte regionale Spezialitäten mit einem speziellen Auftritt ins Zentrum. Es sind dies der Rheintaler Ribelmais AOC, die St. Galler Bratwurst IGP und Bloderkäse. (Text und erstes Bild: Culinarium / St.Galler Genusstag). www.stgaller-genusstag.ch/
(gb)

Publireportage  ;">Publireportage – die neuesten Beiträge
Ecke für Profis
30.11.2019
.METZGEREI: Schweine kosten gleich viel wie vor 50 Jahren

Familie Schweizer gibt heute durchschnittlich weniger als 10% des Einkommens für Nahrungsmittel aus. Vor 50 Jahren waren es noch über 30%. Und dies trotz stetig gestiegener Konsumentenpreise. Aber in der Produktion verlief die Entwicklung anders.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland