Foodfachzeitung im Internet
Freitag, 6. Dezember 2019
Tipp
27.10.2019
Biofachmesse 2020 in Nürnberg

Grösster internationaler Biobranchen-Treff mit 3500 Ausstellern aus 100 Ländern. Vorschau.
Publireportage
Druckansicht22.07.2010
Vielfalt der Regionalprodukte entdecken
Was bietet die Genuss’10 vom 13.8. bis 5.9. 2010?

Für drei Wochen – vom 13. August bis zum 5. September - stehen Regionalprodukte im Zentrum der Genusswelt. Mit Genuss-Botschafterin Simonetta Sommaruga und TV-Koch René Schudel lanciert „Das Beste der Region“ am 10. August die Genuss’10 im Kornhauskeller in Bern.


Bergforellen der Forellenzucht Grabenmühle oberhalb des Thunersees am Rathausplatz-Markt in Thun – ein Teilnehmer im Regionalprogramm Das Beste der Region DBR.

Echt, ursprünglich, natürlich. Mit „Das Beste der Region“ brechen Bern, Aargau, Solothurn und die Zentralschweiz eine Lanze für Regionalprodukte. Einheimische Spezialitäten sind bei Konsumenten im Trend. Das Lokale verspricht in der komplexen Welt Sicherheit und Vertrauen. Alljährlich bietet „Das Beste der Region“ der Idee für Regionalprodukte von Spitzenqualität mit „Genuss“ eine gluschtige Plattform.

Konsumenten entdecken während drei Wochen wie innovativ und qualitätsbewusst einheimische Produzenten und Verarbeiter sind. Vom 13. August bis 5. September geben rund 120 Anlässe mit der Genuss´10 Schub zur Stärkung der Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Gewerbe, Gastronomie und Tourismus.

Im ganzen Genuss-Gebiet haben Gastronomiebetriebe, Bauernfamilien und Verarbeiter die Idee von „Das Beste der Region“ aufgenommen und phantasievolle, einzigartige Anlässe vorbereitet mit denen sie den Besucherinnen und Besuchern Gaumenfreuden mit authentischen Regionalprodukten bieten werden. Dabei beteiligen sich an der Genuss’10 Exponenten der Spitzengastronomie, ebenso wie Berggasthäuser, Alphütten sowie gewerbliche und landwirtschaftliche Familienbetriebe.

Ziele der Genuss’10

Mit der Genuss’10 gelingt es den Organisatoren von „Das Beste der Region“, den Absatz von regionalen Qualitätsprodukten zu fördern und den Branchenverbund zwischen dem Gewerbe, der Gastronomie und der Landwirtschaft nachhaltig zu stärken.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird über die Genuss’10 die Möglichkeit geboten, eine Profilierungsstrategie zu fahren, mit welcher sie sich von anderen Betrieben abheben. Mit dem Genuss und Angebot von Qualitätsprodukten aus unseren Regionen wird die Saisonalität beachtet und damit die nachhaltige und ökologische Komponente ins Spiel gebracht, was immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten zu schätzen wissen.



Alpkäse-Herstellung auf der Alp Krinnen im Saanenland


Die Konsumenten suchen vermehrt den direkten Kontakt zum Produzenten. Die Alphütte, die Käserei, das Weingut oder die Metzgerei sind Orte, an denen die Produkte hergestellt werden, die Geschichte schreiben und die ein Supermarktkonsument nie zu sehen bekommt. Solche Orte des Vertrauens lässt die Genuss´10 entdecken. Die Genuss´10 zeigt Chancen für die Produzenten und lädt Konsumenten, Gewerbe und Tourismus sympathisch zu Tische.

„Das Beste der Region“

Die regionalen Vermarktungsorganisationen aus den Kantonen Bern, Aargau und Solothurn sowie der Zentralschweiz bilden die Trägerschaft des Vereins „Das Beste der Region“. Ziel von ‚„Das Beste der Region“ ist es, authentische, traditionelle Qualitätsprodukte regionaler Herkunft wieder ins Zentrum zu rücken. Diese Produkte erfüllen hohe Anforderungen bezüglich Qualität und Herkunft der Rohstoffe.

Die Spezialitäten stehen für kulinarischen Genuss und Gemütlichkeit. Sie stehen aber auch für die sorgfältige Pflege unserer Kulturlandschaft und für das handwerkliche Können zahlreicher Fachleute in der ganzen Wertschöpfungskette. „Das Beste der Region“ ist ein Gütesiegel für Transparenz und Qualität. „Das Beste der Region“ als Marke ist wichtig, um den Konsumenten Sicherheit zu verleihen und das wohlige Gefühl von Authentizität, Echtheit und Einmaligkeit zu vermitteln.

Einige „Amuse-Bouches“ zur Genuss’10:

Nacht der offenen Backstuben (AG)
Erleben Sie in der Bäckerei-Konditorei Kreyenbühl in Muri mit, wie ein knuspriges Brot gebacken wird. Sie können dabei selber Hand anlegen und Ihren Sonntagszopf flechten, backen und geniessen.

Genusserlebnisse rund um den Wein (AG)
Weitere Genuss-Höhepunkte im Kanton Aargau sind das Bacchus-Weinfest bei Familie Hartmann in Remigen oder der römische Schlemmerabend bei Familie Zimmermann in Oberflachs.

Genuss-Menu tropisch-regional im Tropenhaus Frutigen (BE)
Im Tropenhaus Frutigen wird während der Genuss’10 ein tropisch-regionales Genuss-Menu angeboten. Dabei steht das Tropenhaus in Frutigen mit Stör und tropischen Pflanzen für einen innovativen Betrieb schlecht hin. Der Chefkoch legt Wert darauf, alt bewährte Spezialitäten aus der Region mit tropischen Exoten zu vereinen.


Stör und Kaviar im Tropenhaus Frutigen


Von der Käserei auf die Pizza in Schangnau (BE)
In der Hohgant Käserei in Schangnau formen Kinder mit ihren Eltern selber Mozzarellakugeln. Dann geht es mit der Mozzarellakugel ins Gasthaus Rosegg, wo die Kinder ihre eigene Pizza kreieren können.

Genuss-Wanderung auf der Moosegg (BE)
Spitzenkoch Daniel Lehmann bietet den Gästen ein 4-Gang-Genussmenu aus frischen Regionalprodukten auf kreative Art an. Gleichzeitig geniessen die Gäste eine wunderschöne Wanderung mit atemberaubenden Ausblicken über das Emmental.

Berggasthaus Wasserngrat Gstaad: Regional auf dem Gipfel des Genusses (BE)
Im Gstaader Berggasthaus findet selbst ein einfaches Produkt eine edle und echte Inszenierung. Zu Fuss oder mit der Bahn erreichen Sie diese Genuss-Oase mit Blick über das liebliche Saanenland, mit den ebenso lieblichen Regionalprodukten.

Von der Weide auf den Teller (BE)
Weidefleisch von Dexterrindern ist ein Genuss-Geschenk der Natur. Im romantisch gelegenen Restaurant Finel mit Blick über den Thunersee geniessen Sie das Fleisch dieser uralten irischen Rasse auf dem BBQ Smoker.



Dexter-Rinder


Entlebucher Gourmet-Schiff (LU)
Die 12 Gastropartner der Unesco Biosphäre Entlebuch verwöhnen Sie auf dem Raddampfer mit exklusiven Apéro-Häppli und einem 5-Gang-Schlemmermenu. Als krönender Abschluss kredenzen Ihnen sechs Käser aus der Biosphäre ihrer besten Käsespezialitäten.

UrDinkel-Erntefest (LU)
Jung und Alt sind eingeladen, bei der Korn-Ernte selbst Hand anzulegen. Dabei erleben Sie die Handernte sowie die moderne Erntetechnik und geniessen Dinkelspezialitäten. Speziell hier ist, dass das Datum dieses Genuss-Anlasses durch die Natur gesetzt wird.

Genussmenu mit Produkten aus der Region im Restaurant Aaregarten (SO)
Geniessen Sie im Restaurant Aaregarten in Solothurn ein Genuss-Menu von A bis Z aus regionalen Zutaten, phantasievoll und kreativ zusammengestellt.

Weitere Genuss-Anlässe sind u.a. der Bauernbrunch im Kornhauskeller und damit mitten in der Stadt Bern, das Küchenfest im Waldhotel Doldenhorn in Kandersteg oder die Genuss-Bucht in Spiez mit Spitzenkoch Urs Messerli. Mehr Informationen zu allen 120 Veranstaltungen finden Sie unter www.regionalprodukte.ch

Nach den Worten von Oscar Wilde: „Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiss, ob sie wiederkommen." freuen wir uns auf Ihren Besuch an der Genuss’10 und Ihre Berichterstattung - zugunsten von einheimischem Schaffen und Wohlergehen. (Text: DBR)
(gb)

Publireportage  ;">Publireportage – die neuesten Beiträge
Ecke für Profis
30.11.2019
.METZGEREI: Schweine kosten gleich viel wie vor 50 Jahren

Familie Schweizer gibt heute durchschnittlich weniger als 10% des Einkommens für Nahrungsmittel aus. Vor 50 Jahren waren es noch über 30%. Und dies trotz stetig gestiegener Konsumentenpreise. Aber in der Produktion verlief die Entwicklung anders.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland