Foodfachzeitung im Internet
Donnerstag, 21. Februar 2019
Tipp
14.02.2019
Lamm und Zicklein - nose to tail

Lernen Sie in 80 Rezepten die Zartheit und das Aroma von Lamm und Gitzi kennen. Ferner Rassenporträts, Fleischreifung, Gartechniken sowie Teilstück- und Gewürzkunde. (Buchtipp)
News, Tipps, …
Druckansicht03.10.2018
Erfolgreicher Event «Genuss-Stadt Lugano» 2018



Tessiner Polpette


Nach elf Tagen ist das Festival «Lugano - Città svizzera del Gusto 2018» mit über 100 gastronomischen Events in Stadt und Umgebung am 23.9.2018 zu Ende gegangen. Die lehrreiche und kulturelle Bedeutung von Genuss-Stadt Lugano ist ihrem hohen Anspruch mehr als gerecht geworden. Ein Publikumserfolg war die Ausstellung «Genuss gestern, heute und morgen» in der Villa Ciani.

Und ein Highlight war am Ende der grosse Erfolg der Ausstellung «Geliebte Polpetta» (Meatballs) mit 45 beteiligten Restaurants in Lugano und Umgebung. Unter den rosigsten Erwartungen an die Genuss-Stadt Lugano war auch der Wunsch, auf bescheidene Weise zur Wiederbelebung der lokalen Gastronomie beizutragen. Und tatsächlich hat sich die Polpetta einen Platz im Herzen der Luganer Feinschmecker erobert.

Dieses beliebte, von jedem Koch anders interpretierte, Gericht hat Rekordzahlen erreicht: seit dem Start von «Geliebte Polpetta» wurden fast 10000 Portionen Polpette serviert. Der beste Beweis dafür, dass das Angebot dem Publikum definitiv gefallen hat. Guido Sassi, bekannter Luganer Gastwirt meint: «Die Idee mit der Polpetta war sehr erfolgreich und hat einen nicht zu unterschätzenden Impuls gegeben: Ich bin froh, dass es einer Veranstaltung wie Genuss-Stadt Lugano gelungen ist, auch die Gastronomen aktiv einzubeziehen.» Auch wenn die spätsommerliche Hitze die Besucher ein wenig vom Genuss-Dorf auf dem Messegelände ferngehalten hat, hat sie dafür die Restaurants in der Umgebung begünstigt, von denen viele aufgrund der grossen Resonanz des Publikums auch weiterhin Polpette auf der Speisekarte haben werden.

Auch die Teilnahme des Publikums an den Genuss-Workshops im Kongresszentrum war gut, wo dank eines an Inhalten und Anregungen reichen Programms Konferenzen, Zusammenkünfte, Unterricht und Workshops mit Produzenten und Fachleuten aus dem Tessin angeboten wurden, die den Teilnehmern die Geheimnisse der Branche mit einer erfolgreichen Mischung aus Bildung und Genuss näher brachten. Einige Veranstaltungen im Kongresszentrum waren sogar ausverkauft, wie bspw. zu den Themen Bier oder Brot sowie das Treffen in Lugano mit Joan Roca – einem der besten Köche der Welt – um über Essen, Wein und Tourismus zu sprechen: auf internationaler Ebene ein topaktuelles Thema.

Die Ausstellung hat den Organisatoren der nächsten Ausgabe dieser Veranstaltung, die vom 12. bis zum 22. September 2019 in Montreux stattfinden soll, so gut gefallen, dass der Stadtrat für Kultur und Tourismus, Jean-Baptiste Piemontesi, die Ausstellung im nächsten Jahr in der Waadtländer Stadt wiederholen möchte. Die ursprüngliche Idee des Projekts Genuss-Stadt war, verschiedene Gebiete mit Blick auf Branche und Know-how zusammenzubringen und so Synergien zu erzeugen. Dieser Traum ist nicht zuletzt auch durch die Ausstellung in Erfüllung gegangen. (Text: www.luganocittadelgusto.ch)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
20.02.2019
dNEWS: Die offiziell besten Bioprodukte 2019
18.02.2019
dNEWS: Fraunhofer-Institut erforscht Ersatz von Palmfett
13.02.2019
dBlumen und Schokoladeherz nicht vergessen: 14. Februar ist Valentinstag.
13.02.2019
d«Filet des Monats» für Gastrobuchautor Herbert Huber
11.02.2019
dNEWS: Erste Fricktaler Crevetten bald erntereif
07.02.2019dHygienerisiken bei Rohkost
05.02.2019dDo-it-yourself-Ideen mit Upcycling gegen Foodwaste
01.02.2019dKOMMENTAR: Wie sieht umweltoptimierte Ernährung aus?
30.01.2019dNEWS: Neue stark fettreduzierte Burger bei SV-Gruppe
28.01.2019dNEWS: offiziell innovativste Süsswaren 2019
23.01.2019dTIPP: proteinreiches Quinoa und Amaranth zubereiten
21.01.2019dTrends der Schweizer Landwirtschaft
16.01.2019dNEWS: Lindt & Sprüngli wächst und prosperiert
14.01.2019dKOMMENTAR: Wie echt schmeckt veganes Hackfleisch?
09.01.2019dNEWS: Nahrungsmittelverbrauch-Trends in der Schweiz
07.01.2019dNEWS: Regional ist Konsumenten wichtiger als Bio
02.01.2019dAnti-Foodwaste-Kochtipp: Chinoise reloaded
30.12.2018dSilvester-Rezeptideen zum schmunzeln: je extra desto vaganter
27.12.2018dTIPP: Fondue Chinoise risikolos zubereiten
26.12.2018d«Kulinarisches Erbe der Schweiz» feiert 10 Jahre
21.12.2018dTIPP: Genfer Kardy als Weihnachtsgemüse
19.12.2018dTIPP: Gebrannte Mandeln selber machen
17.12.2018dTIPP: Ceylon- oder Cassia-Zimt?
13.12.2018dKOMMENTAR: Brauchen wir Frauen-Bier und Männer-Müesli?
11.12.2018dKOMMENTAR: Schweizer Tierschutz zu Tierwohllabels
10.12.2018dTIPP: Bananenbrot aus überreifen Bananen
05.12.2018dNEWS: Rhabarbersaft als natürliches Antioxidationsmittel
02.12.2018dGold an der Koch-WM für die Schweiz
28.11.2018dNEWS: Schweizer Biermarkt wächst
27.11.2018dNEWS: Schweizer sind weltweit grösste Kaffeetrinker
Ecke für Profis
16.02.2019
.METZGEREI: Schweizer Kuh- und Kalbfleisch werden immer knapper

Die Kalb- und Rindfleischproduktion in der Schweiz ist eng an die Milchproduktion gekoppelt. Seit ein paar Jahren stellen immer mehr Betriebe die Milchproduktion ein. Das bekommt die Fleischbranche zu spüren: den Kälbermästern fehlen die Kälber.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland