Foodfachzeitung im Internet
Mittwoch, 2. Dezember 2020
Tipp
01.12.2020
Spitzenkoch-Rezepte im Metzgerkalender 2021

Rezepte von Starkoch Andreas Caminada und weiteren Spitzen-Kochbuchautoren Im Metzgerkalender 2021. Zwölf kulinarische Höhenflüge zum einfachen Nachkochen.
News, Tipps, …
Druckansicht01.09.2020
NEWS: Innovative Reifegrad-Messung für Avocados

Konsumenten wünschen genussreife Avocados. Sie machen im Supermarkt einen einfachen Drucktest: eine reife Avocado sollte leicht nachgeben, aber sich nicht matschig anfühlen. Britische Wissenschaftler haben nun einen Vibrometrie-Test entwickelt, der den Reifegrad der Früchte mit Hilfe von Lasern und kleinen Vibrationen offenbar zuverlässig beurteilen kann. Der grosse Vorteil: die Avocados werden dabei nicht beschädigt.

Fachleute prüften bislang den Reifegrad in der Regel mit instrumentellen Tests, d.h. mit einem Penetrometer. Es misst die Festigkeit der Frucht anhand des Widerstands beim Eindringen eines Kolbens in das Fruchtfleisch. Dabei wird die Frucht verletzt. Vermutlich gehen 10 bis 30 Prozent der Früchte durch Prüfungen bei der Sortierung und im Verpackungsprozess verloren, erklären die Wissenschaftler der Universität Cranfield.

Wesentlich schonender ist die Laser-Doppler-Vibrometrie. Dieses Verfahren wird häufig in der Automobilindustrie verwendet, um die Gleichmässigkeit grösserer Bauteile zu prüfen. Ein Laser strahlt auf die Frucht, um die Lichtbrechung zu messen. Ausserdem werden kleine Vibrationen erzeugt, um die Resonanzfrequenz zu prüfen. Die Vibrationen werden durch ein einfaches Schlaggerät verursacht, das leicht auf die Frucht klopft. Harte Früchte erzeugen eine höhere Frequenz als weiche Früchte. Die Wissenschaftler haben die exakte Frequenz ermittelt, bei der die Frucht genussreif ist. Die Avocado bleibt dabei unbeschädigt.

Für ihre Studie führten die Wissenschaftler zwei Versuche mit aus Chile und Spanien Avocadofrüchten der Sorte „Hass“ durch. Dabei handelt es sich um eine schwarze Avocado mit einer dicken, warzigen Schale, die etwas kleiner als die grüne Fuerte-Avocado ist. Während der Reifung sanken die Resonanzfrequenzen, während gleichzeitig die Festigkeit abnahm.

Die Experimente haben gezeigt, dass der Laservibrometer-Test das verzehrfertige Stadium der Avocado exakt vorhersagen kann. Das habe grossen Nutzen für Lieferanten und Einzelhändler, da die Früchte auf diese Weise zuverlässig und schonend sortiert werden können. Das neue Verfahren könnte nach Einschätzung der Wissenschaftler bis zu 10 Prozent Abfall einsparen, ist im Fachblatt „Biosystems Engineering“ zu lesen. Unter Umständen liesse sich der Test auch auf andere Obst- und Gemüsearten übertragen. (BZfE)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
01.12.2020
dNEWS: Die offiziell besten Bio-Produkte 2020
30.11.2020
dNEWS: Die besten Kommunikatoren 2020 bei Metzgereien
29.11.2020
dFORSCHUNG: Mangel an Vit.B12 aber auch Jod in Vegankost
25.11.2020
dTIPP: Zürcher Weihnachtsmärkte trotz Corona
24.11.2020
dFORSCHUNG: Innovative Schnell-Trocknung im Ionenwind
24.11.2020dTIPPS: Meerrettich und Wasabi richtig verwenden
22.11.2020dFORSCHUNG: intelligente Fleischverpackung erkennt Frischeverlust
18.11.2020dNEWS: Migros lanciert Eier ohne Tötung männlicher Küken
17.11.2020dNEWS: Michel Péclard ist offiziell bester Gastronom 2020
16.11.2020dFORSCHUNG: Apfelschalen statt synthetische Antioxidantien
15.11.2020dNEWS: Weniger Biscuits und Süsswaren exportiert
11.11.2020dTIPP: Paprikagewürz von edelsüss bis rosenscharf
10.11.2020dKOMMENTAR: Dichtung und Wahrheit über Clean Eating
09.11.2020dFORSCHUNG: Vitamin E aus Palmöl stärkt Immunsystem
08.11.2020dNEWS: Migros lanciert Selbst-Abfüllen in Filialen
05.11.2020dIngwer boomt – und wächst in der Schweiz
03.11.2020dDetailhandel-Standards können umweltschädlich sein
01.11.2020dFORSCHUNG: Insekten verwerten Bioabälle effizient und nachhaltig
28.10.2020dNEWS: Starker Umsatzeinbruch bei Schweizer Schoggi
27.10.2020dFORSCHUNG Bioverpackungen mit gleich guten Barrieren wie konventionelle
26.10.2020dTIPP: Pilze statt Fleisch auf dem Teller
25.10.2020dNEWS: Dinkel liegt stark im Trend
21.10.2020dFORSCHUNG: Die wahren Kosten je nach Lebensmittelart
20.10.2020dTIPP: Slow Food Market 24.10.2020 in Zürich
19.10.2020dTREND: Baumnuss-Produktion boomt in der Schweiz
18.10.2020dNEWS: Niklas Schneider ist offiziell bester Schweizer Koch 2020
14.10.2020dFORSCHUNG: Fördert rotes Fleisch Darmkrebs?
13.10.2020dTIPPS: Caramelbonbons und Fudge herstellen
12.10.2020dWissenschafter fordern Werbebeschränkungen für ungesunde Produkte
11.10.2020dTIPP: Luzerner Käsefest findet trotz Corona statt
Ecke für Profis
27.11.2020
.BÄCKEREI: Neue Erkenntnisse zu Weizen- / Dinkel-Unverträglichkeit:

Eine neue Studie zeigt, dass die Proteine bei Weizen und Dinkel auch von Sorte und Anbauort abhängen. Der Gehalt potenziell allergener Proteine kann um den Faktor 20 schwanken.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland