Foodfachzeitung im Internet
Dienstag, 22. September 2020
Tipp
21.09.2020
Buchtipp: Einfach gute Steaks

Das Beste von Rind, Schwein, Poulet & Co. – klassisch oder neu. Mal köstlich gefüllt, mal mit Kruste: die ganze Vielfalt saftiger Steaks. Der Weg zum perfekten Gargrad isteinfach erklärt.
News, Tipps, …
Druckansicht31.03.2020
KEIN APRILSCHERZ: Im Homeoffice Pilze züchten

Nicht jammern wenn man wegen der Coronakrise zuhause bleiben und im öden Homeoffice arbeiten muss. Die Schweizer Pilzproduzenten VSP empfehlen, im Homeoffice Pilze zu züchten. Die heutige Mitteilung erklärt wie das geht: Im Zusammenhang mit der Corona Krise, erweitert Coop gemeinsam mit dem Verband Schweizer Pilzproduzenten VSP, das Angebot der Pilzbox in zahlreichen Filialen.

Die Pilzbox bietet kleinen Pilzforschern und Erwachsenen Pilzfans eine Abwechslung mit zusätzlichem Lerninhalt und frischen Champignons Suisses für Zuhause. Mit ihr lassen sich Austernseitlinge züchten, pflegen, hegen und ernten und am Schluss zu einem leckeren Pilzgericht zubereiten. Zusätzlich kann ein Poster mit der Darstellung, Rätsel und Infofacts, zu der Schweizer Pilzproduktion heruntergeladen werden.

Mit diesem Projekt unterstützt Coop und der VSP Schweizer Familien in ihren Wohnzimmern mit einem schönen und gesunden Zeitvertreib. Ab sofort ist die Pilzbox (mit Pilzmycel durchwachsenem Substrat) in zahlreichen Coop Filialen zu kaufen, zu finden bei den frischen Schweizer Pilzen.

Auf der Verpackung und der Website https://biopilz.ch stehen weitere Details: Für das Wachstum braucht der Pilz lediglich ein bisschen Tageslicht, viel Feuchtigkeit und etwas Aufmerksamkeit. Ist die Pilzbox einmal geöffnet, wächst der Pilz sehr schnell und kann bereits nach 10 – 12 Tagen geerntet werden.

Kommentar der Redaktion:

Bevor man nun in die nächste Coopfiliale rennt – man sollte ja wegen Corona zuhause bleiben - hier ein weiterer Hinweis: man kann die Pilzbox online bestellen. Wenn allerdings der Webshop - wie derzeit oft - chronisch überlastet ist, kommt die Lieferung vielleicht erst, wenn die Coronarestriktionen und Homeofficephase schon vorbei sind und man getrost die Coopfiliale besuchen darf.

Pilze wachsen zwar im Dunkeln, aber das gilt für das unterirdische Mycel. Man muss also im Homeoffice nicht das Licht löschen – zum Glück. Aber was meint der Arbeitgeber dazu, der Homeofficearbeit entlöhnt aber wohl nicht unbedingt für Pilzrisotto-Fotos – wenn die Pilze dereinst wirklich wachsen. Sollten sie es aber tun, herrscht Freude, und man kann gut motiviert zuhause bleiben und sich von selber Gezüchtetem ernähren. Pilzfans sollten aber im Homeoffice nicht gerade kiloweise Austernseitlinge züchten: die reichlich abgegebenen Sporen können wenn eingeatmet allergische Reaktionen auslösen. Auch hier leistet wohl eine Gesichtsmaske gute Dienste.

Und ein Hinweis für Corona-positive Quarantänianer: die gleichzeitige Wirkung von Viren und Sporen ist noch nicht wissenschaftlich erforscht.
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
22.09.2020
dNEWS: Micarna züchtet Felchen und Egli in Birsfelden
17.09.2020
dNEWS: SÜFFA 2020 ist abgesagt
16.09.2020
dWissenswertes über Salzsorten
15.09.2020
dFORSCHUNG: Auch Bakterien stiften Weinaroma
14.09.2020
dTIPP: Raclette-Festival in Spreitenbach
09.09.2020dShiitake-Pilze sind antikanzerogen und Immunsystem-stärkend
08.09.2020dTIPP: Truck Stop Tour statt Streetfood Festival
07.09.2020dNEWS: Linard Lüchinger ist offiziell bester Burgergrilleur 2020
02.09.2020dEher Jod als Vit.B12 ist Sorgenkind bei veganer Ernährung
01.09.2020dNEWS: Innovative Reifegrad-Messung für Avocados
31.08.2020dTIPP: Final «Burger Challenge» 2020 am 5. 9.
30.08.2020dNEWS: Stetig weniger Antibiotika in der Tiermedizin
26.08.2020dNEWS: Neue Ombudsstelle für Tierwohl am Start
25.08.2020dDetailhandelsverband warnt vor Maskenpflicht in Läden
24.08.2020dExtra vergine Olivenöl ist manchmal gefälscht
23.08.2020dTIPP: Jetzt Holunderbeeren verarbeiten
19.08.2020dFORSCHUNG: Zu viel Salz schwächt Immunsystem
18.08.2020dTIPPS: Backen mit exotischen Mehlen von Maniok bis Kochbanane
17.08.2020dFORSCHUNG: Dekontamination von Geflügel ohne Chlor
16.08.2020dFreispruch für modernen Weizen bezüglich Glutengehalt
12.08.2020dBundesrat will Tierwohl in die Verfassung aufnehmen
11.08.2020dTIPP: Metzgereimesse Süffa 2020 mit Trendthemen
10.08.2020dTIPP: Tonkabohne mit betörendem Aroma
10.08.2020dTREND: Ballaststoffreiche Getränke
05.08.2020dTierfutter aus Algen und Insekten liefert gutes Fleisch
04.08.2020dNEWS: Migros lanciert frische-verlängerte Früchte&Gemüse
03.08.2020dMotive, Vor- und Nachteile veganer Ernährung
02.08.2020dNEWS: Weiterhin hohe Umsatzeinbussen im Gastgewerbe
29.07.2020dBuschfleisch-Handel eindämmen aber wie?
28.07.2020dTIPPS: Abgelaufen aber trotzdem geniessbar - Foodwaste vermeiden
Ecke für Profis
20.09.2020
.METZGEREI: Offiziell beste Jung-Fleischfachleute 2020

Der Wettkampf der Jung-Fleischfachleute 2020 hat an dezentralen SwissSkills Championships im Ausbildungszentrum der Fleischwirtschaft ABZ in Spiez stattgefunden.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland