Foodfachzeitung im Internet
Dienstag, 13. April 2021
Tipp
27.03.2021
SÜFFA 2021 bereits im September

Metzgerei-Fachmesse vom 18. bis 20. 9. 2021 in Stuttgart: Vorschau
News, Tipps, …
Druckansicht13.02.2020
«Tischlein deck dich» rettet 4543t Food vor der Vernichtung

Der Anti-Foodwaste-Verein «Tischlein deck dich» setzt sich seit genau zwei Jahrzehnten gegen Foodwaste ein und blickt auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2019 zurück. Insgesamt konnte die schweizweit tätige Lebensmittelhilfe 4543 Tonnen einwandfreier Lebensmittel vor der Vernichtung retten und verteilen – 8,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Die geretteten Lebensmittel wurden an den 132 Abgabestellen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein armutsbetroffenen Menschen abgegeben; jede Woche profitieren rund 20'000 Personen von diesem Angebot. 913 Tonnen wurden an andere Lebensmittelhilfen, wie z. B. Schweizer Tafel, Partage, etc., zur Weiterverteilung in ihrem Netzwerk abgetreten.

Trotz Rettungsaktionen gehen in der Schweiz aber immer noch zu viele Lebensmittel auf dem Weg vom Feld auf den Teller verloren. Rund 2,8 Millionen Tonnen oder 330 Kilogramm pro Person sind es pro Jahr.* Davon fallen rund eine Million Tonnen in den privaten Haushalten an. Durchschnittlich wirft jede Person in der Schweiz im wahrsten Sinn des Worts 620 Franken pro Jahr in den Abfall.

Die Verschwendung ist nicht allein ein wirtschaftliches Problem: Gemäss foodwaste.ch belastet die Lebensmittelverschwendung die Umwelt gleich stark wie die Hälfte aller in der Schweiz unternommenen Autofahrten im Individualverkehr – also wie 75 Milliarden gefahrene Kilometer, was zwei Millionen Erdumrundungen entspricht! Lebensmittelverschwendung ist daher ein Thema, dass die Umwelt stark belastet und alle Beteiligten entlang der Produktionskette betrifft. Das Problem kann nur gemeinsam gelöst werden.

Der Verein begrüsst Vorstösse, die zur Sensibilisierung rund um die Haltbarkeit und Datierung von Lebensmitteln anregen. Eine Aufhebung der Doppeldatierung beim Zu-verbrauchen-bis-Datum lehnt er aber entschieden ab. Ist ein solches Produkt abgelaufen, muss es vernichtet werden. Denn Lebensmittel, die doppeldatiert sind, d. h. sowohl mit einem Zu-verkaufen-bis-Datum als auch einem Zu-verbrauchen-bis-Datum gekennzeichnet, bieten den Endkonsumenten eine Konsumationsfrist. Lebensmittelhilfen wiederum können genau diese Zeitspanne nutzen, um die nicht mehr verkäuflichen Produkte vor der Vernichtung zu retten und an Armutsbetroffene zu verteilen.

Der Bedarf an Unterstützung ist in der Schweiz gross. Gemäss Bundesamt für Statistik sind in unserem Land rund 660'000 Menschen von Armut betroffen. Ihnen versucht Tischlein deck dich an insgesamt 132 Abgabestellen unter die Arme zu greifen. Vier Abgabestellen wurden im vergangenen Jahr eröffnet: in Lugano, Scuol, Chur und Lengnau. Damit steigt jedoch auch der Bedarf an finanziellen Mitteln. Denn auch wenn die Abgabestellen weitestgehend von Freiwilligen organisiert und betrieben werden, ist der finanzielle Aufwand vor allem für die Logistik und die Infrastruktur erheblich. Tischlein deck dich ist daher stets bemüht, die stabile finanzielle Lage zu verbessern und die vorhandenen Mittel so effizient und sorgfältig wie möglich einzusetzen – damit sie auch in Zukunft der Vernichtung wertvoller Lebensmittel und der Armut in der Schweiz entgegenwirken kann.

Tischlein deck dich setzt seit der Gründung auf die enge Zusammenarbeit mit der Lebensmittelbranche, von den Lebensmittelherstellern bis zu den Gross- und Detailhändlern. Über die Jahre entstand ein starkes Netzwerk mit Partnern wie Coop, Migros, Transgourmet und der IG Detailhandel Schweiz, die sich gemeinsam im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung engagieren. 2019 kamen mit Aldi Suisse und Fenaco weitere wichtige Partner hinzu. Zusätzlich kann Tischlein deck dich auf die Unterstützung von fast 1000 Produktspendern aus der Lebensmittelindustrie, der Landwirtschaft und dem Detailhandel zählen. Nur dank der vielseitigen Mithilfe war und ist es der Lebensmittelhilfe möglich, ihre hochgesteckten Ziele zu verfolgen und ihre Arbeit konsequent zu verrichten.

Tischlein deck dich schätzt auch den Austausch sowie die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, Projekten und Initiativen, die sich gegen Foodwaste einsetzen, wie z. B. Schweizer Tafel, Partage, etc. So wirkt der Verein unter anderem auch als Partner bei der nationalen Kampagne «Save Food, Fight Waste» der Stiftung Praktischer Umweltschutz (Pusch) mit. («Tischlein deck dich» www.tischlein.ch)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
12.04.2021
dKOMMENTAR: Keine gute Noten für Geschmack von Vegan-Pattys
10.04.2021
dNEWS: Migros deklariert Nutri-Score auf Eigenmarken
07.04.2021
dSchalentier-Allergiker sollten Insektenprodukte meiden
06.04.2021
dRessourcen sparen dank Nährstoffen aus Insekten, Pilzen und Algen
01.04.2021
dKEIN APRILSCHERZ: Gemüseanbau im Weltraum
31.03.2021dTIPPS: Osterlamm richtig zubereiten
30.03.2021dNEWS: Die Migros wächst und prosperiert
29.03.2021dTIPPS: Wie lange halten sich gekochte Eier?
24.03.2021dKOMMENTAR: Wissenschaftler plädieren für Nutri-Score-Pflicht
23.03.2021dKOMMENTAR: Food Megatrends aus Sicht des GDI
22.03.2021dNEWS: Migros lanciert Nachhaltigkeits-Noten auf Produkten
21.03.2021dNEWS: Biokäse und Biobutter boomen im Detailhandel
17.03.2021dFORSCHUNG: Schon wenig Gezuckertes erhöht Körperfett
16.03.2021dKOMMENTAR: Nahrungsergänzung plus angereicherte Produkte ist riskant
15.03.2021dNEWS: Vegane Ernährung schmälert Knochengesundheit
13.03.2021dKinderwerbung für Fast Food, Snacks und Süsses nimmt zu
10.03.2021dNEWS: Schweizer essen mehr Guetzli aber importierte
09.03.2021dNEWS: Ja zum Freihandel mit Indonesien – die Folgen
08.03.2021dTIPP: Die richtige Bratpfanne
07.03.2021dWho is who bei den Hülsenfrüchten
03.03.2021dKOMMENTAR: Vitamin-D-Präparate zur Virenabwehr ist unbewiesen
02.03.2021dTIPP: Fleisch – Ausstellung der Nationalbibliothek in Bern
01.03.2021dNEWS: Schweizer essen weniger Schoggi aber mehr importierte
28.02.2021dNEWS: innovative Selenanreicherung im Apfelanbau
24.02.2021dKOMMENTAR: Appell an Verarbeiter - wenn Salz dann jodiertes
23.02.2021dNEWS: Bio boomt in Europa
22.02.2021dTIPPS: Schöne Haut dank gesunder Ernährung
21.02.2021dGewinner und Verlierer im Foodmarkt 2020 wegen Corona
16.02.2021dFORSCHUNG: Regelmässiges Koffein reduziert graue Hirnzellen
15.02.2021dTIPP: Proteinpräparate sind auch für Sportler meistens unnötig
Ecke für Profis
08.04.2021
.CONFISERIE: Süsswaren-Topinnovationen der ISM 2021

Die Innovations-Gewinner der ISM 2021 sind: Tee-Schokolade-Kombination, Käsesnacks und Cerealien-Dragées.




Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland