Foodfachzeitung im Internet
Dienstag, 31. März 2020
Tipp
29.01.2020
Messetipp: Südback 2020 mit Innovationen und Inspirationen

Südback-Fachmesse vom 17.-20. Oktober 2020 in Stuttgart mit einzigartigem Konzept am Puls der Zeit
News, Tipps, …
Druckansicht15.05.2019
NEWS: Migros investiert in Laborfleisch

Die M-Industrie beteiligt sich an der nächsten Finanzierungsrunde des israelischen Start-ups Aleph Farms und baut damit Know-how im Bereich von nachhaltig kultiviertem Fleisch auf. Zudem kann die M-Industrie die zukunftsträchtige Entwicklung in der alternativen Fleischproduktion mitgestalten und die Kompetenzen ihres Fleischverarbeitungsspezialisten Micarna einbringen.

Mitgründer und CEO von Aleph Farms, Didier Toubia, ist es zusammen mit seinem Team gelungen, mittels innovativen Verfahren tierische Zellen in Inkubatoren innerhalb von wenigen Wochen zu einem Steak zusammenwachsen zu lassen. Dazu müssen keine Tiere verarbeitet werden und Ressourcen werden geschont. Die Fleischerzeugnisse sollen in wenigen Jahren Marktreife erlangen.

«Wir sehen im Bereich der kultivierten Fleischprodukte ein grosses Marktpotenzial, das den weltweit steigenden Fleischkonsum nachhaltig decken kann. Mit Aleph Farms haben wir den idealen Partner gefunden, um unseren Kunden in Zukunft eine attraktive Alternative zu herkömmlichem Fleisch und pflanzenbasierten Produkten bieten zu können», sagt Eliana Zamprogna, Chief Technology Officer der M-Industrie. Für Aleph Farms ist die Zusammenarbeit mit der M-Industrie interessant, da sie als Eigenindustrie der Migros ihre Kompetenzen im Bereich von Fleischbearbeitungstechnologien einbringen wird und dem zellbasierten Fleisch einen breiten Marktzugang ermöglichen kann.

Aleph Farms prägt die Zukunft der Nahrungsmittelerzeugung durch die Herstellung von kultiviertem Fleisch, das konventionellem Fleisch stark ähnelt. Um Fleisch aus Zellkulturen herzustellen, werden einer lebenden Kuh Zellen entnommen, die dann ausserhalb des Tierkörpers vermehrt werden. Dies geschieht ohne Antibiotikagabe, Kontaminierung und Tierhaltung und schont die Ressourcen. Aleph wurde vom globalen Nahrungsmittelhersteller Strauss Group und von Technion, der Technischen Universität Israels, gegründet. Das Unternehmen verbindet einzigartige Erfahrungen im Nahrungsmittelbereich mit Innovationsgeist, um bessere Nahrungsmittel für uns und unseren Planeten zu erschaffen.

Die M-Industrie mit Micarna gehört mit ihren 23 leistungsstarken Unternehmen in der Schweiz und 9 Produktions­betrieben sowie diversen Handelsplattformen im Ausland zur Migros-Gruppe. Sie bietet über 20’000 hochwertige Food- und Near-Food-Produkte zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis an und ist damit einer der grössten Eigenmarkenproduzenten weltweit. (Migros 14.5.2019)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
30.03.2020
dNEWS: Käsekonsum steigt in der Schweiz
29.03.2020
dFORSCHUNG: Zu viel Salz hemmt die Immunabwehr
26.03.2020
dTREND: Konzentrationsprozess in der Bäckereibranche
25.03.2020
dTIPP: Migros und Pro Senectute starten kostenlose Heimlieferungen
25.03.2020
dKäsereien und Bäckereien liefern nachhause wegen Coronakrise
23.03.2020dFORSCHUNG: Blaualgen als Alternative zu Ölpflanzen?
22.03.2020dVerbot von Wochenmärkten: Neue Vertriebswege gesucht
19.03.2020dGUT ZU WISSEN: Reinigung, Desinfektion, Sterilisation – die Unterschiede
18.03.2020dTIPP: Extra-vergine Olivenöl eignet nun doch zum Braten
16.03.2020dTIPPS: Coronavirus vermeiden – wie und warum
12.03.2020dTIPP: Brotaufstriche selber machen
11.03.2020dSAISON: Frühlingszwiebel - ein Allroundtalent in der Küche
10.03.2020dSuperfood-Beeren: wozu in die Ferne schweifen?
09.03.2020dKOMMENTAR: «Tierschutz» kritisiert Fleisch-Preisunterschied bio-konventionell
08.03.2020dNEWS: Schweiz ist wieder Käse-Weltmeister
05.03.2020dTIPPS: Am 6.März wird Tiefkühlkost gefeiert
04.03.2020dNEWS: Weltweite Versorgungslücke droht bei Omega-3-Fettsäuren
03.03.2020dNEWS: Neue Studie erhellt Tiefkühlprodukt-Kaufmotive
02.03.2020dNEWS: Beanstandungen bei Hygiene von Fleischwaren
02.03.2020dTREND: Plastik-Verpackungen ersetzen
26.02.2020dKochen, Blanchieren, Pochieren etc: was ist der Unterschied?
25.02.2020dTIPP: Korrekter Umgang mit tiefgekühlten Backwaren
24.02.2020dNEWS: Rettung für männliche Küken dank Analyse der Eier
24.02.2020dTREND: Agro-Biodiversität geht stark zurück
19.02.2020dTIPP: perfekter Espresso - wissenschaftlich erklärt
18.02.2020dNEWS: Coop weiter auf Erfolgskurs
17.02.2020dFORSCHUNG: Lieber weniger süss als Süssstoffe
17.02.2020dTREND: Bio in Europa wächst weiter
13.02.2020d«Tischlein deck dich» rettet 4543t Food vor der Vernichtung
12.02.2020dKOMMENTAR: Süsswaren-Trends und –Innovationen
Ecke für Profis
28.03.2020
.METZGEREI: Auswirkung der Coronakrise auf den Fleischmarkt

Die Coronakrise hat grosse Auswirkungen auf alle Marktpartner der Fleischwirtschaft. Proviande versucht die Versorgung der Bevölkerung mit Fleisch aus Schweizer Produktion sicherzustellen.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland