Foodfachzeitung im Internet
Dienstag, 23. Juli 2019
Publireportage
17.06.2019
Waser Lachs: Rauchfisch aus Beckenried

Gourmets schwören auf handwerkliche Spezialitäten aus der Region. Seit Kurzem können sie auch geräucherte Fischfilets von einer Hobby-Premium-Räucherei in Nidwalden geniessen.
News, Tipps, …
Druckansicht03.04.2019
NEWS: Neue Rekorde für Knospe-Bioprodukte im 2018

Jahr für Jahr entscheiden sich in der Schweiz mehr Konsumenten für Bio: 56 Prozent legen mittlerweile täglich oder mehrmals wöchentlich ein Bio-Produkt in ihren Warenkorb. Dies liess 2018 den Bio-Umsatz erstmals auf über 3 Milliarden Franken steigen und macht die Schweizer zu Weltmeistern: Sie kauften pro Kopf und Jahr für 360 Franken Bio-Lebensmittel (Vorjahr: 320 Franken).

«Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln ist in der Schweiz im vergangenen Jahr um satte 13,3 Prozent gewachsen», freut sich Balz Strasser, Geschäftsführer von Bio Suisse. Damit liegt der Marktanteil bei 9,9 Prozent. Wie schon im Vorjahr legte die Westschweiz am stärksten zu. Mit einem Marktanteil von 9,9 Prozent liegt sie praktisch gleichauf wie die Deutschschweiz, die erstmals 10 Prozent erreicht. Auch die italienische Schweiz wuchs stärker als im Vorjahr und hält nun einen Marktanteil von 8,6 Prozent.

Alle Produktgruppen legten teils überdurchschnittlich zu und haben Marktanteile hinzugewonnen. Spitzenreiter bleibt das Ei mit einem Marktanteil von 27,6 Prozent (+ 9%), gefolgt vom Frischbrot mit 25,3 Prozent (+ 16%) und Gemüse/Salate/Kartoffeln mit 21,8 Prozent (+ 10,2%). Damit hat Bio in drei wichtigen Produktgruppen eine bedeutende Marktstellung – und weitere werden folgen.

«25 Jahre Naturaplan» verhalfen Coop zu einem fulminanten Jahr. Der Umsatz mit Bio-Produkten stieg auf 1‘394 Mio. Franken (+ 16,3%). Dies hatte einen Anstieg des Marktanteils auf 45,4 Prozent zur Folge (2017: 44,3%). Migros erzielte einen Umsatz von 990 Mio. Franken (+11,4%) und hat einen Anteil von 32,3 Prozent am Bio-Markt (2017: 32,8%). Coop und Migros waren auch 2018 die Wachstumstreiber und erzielten drei Viertel des Bio-Umsatzes. «Erfreulich ist, dass immer mehr Lizenznehmende neue Produkte in Knospe-Qualität auf den Markt bringen oder Bestehende verknospen», sagt Balz Strasser. So konnte Bio Suisse 2018 den 1‘000sten Lizenznehmer begrüssen und erreicht bereits ein erstes Ziel ihrer Strategie «Avanti 2025».

Die Bauern halten mit dem Bio-Konsum mit: Ende 2018 waren es 6'719 Knospe-Betriebe. Auf Anfang 2019 kamen 370 Betriebe dazu, allein in der Romandie 118. Insgesamt arbeiten derzeit schweizweit rund 7‘100 Betriebe nach den Richtlinien von Bio Suisse. Der Biolandbau hat einen Anteil am Total der Land-wirtschaftlichen Nutzfläche von 15,4 Prozent – erstmals 10 Prozent im Talgebiet, fast ein Viertel im Berggebiet. (Biosuisse 3.4.2019)
(gb)

News, Tipps, … – die neuesten Beiträge
23.07.2019
dTIPP: Pulled Pork – Königsdisziplin für Barbecue-Fans
22.07.2019
dSAISON: Früchtequalität: Hauptsache reif
18.07.2019
dTIPPS: perfekte Grillsteaks – von Rind bis Wild und Fisch
17.07.2019
dTIPPS: Argentinisch grillieren
16.07.2019
dDen Vitamin-D-Gehalt von Eiern erhöhen mit Solarium für Hühner
15.07.2019dNEWS: Monokulturen und Insektensterben fördern Ernteausfälle
11.07.2019dTIPP: Schwarzer Knoblauch ohne Knoblauchgeruch
10.07.2019dTIPPS: Grillmarianden selbst herstellen
09.07.2019dTIPPS: Qualitätsunterschiede der Melonen-Sorten
08.07.2019dNEWS: Immer mehr Brote werden importiert
04.07.2019dGRATULATION: Metzgerei Höhn im Goldregen
03.07.2019dTIPPS: Konfitüre und Gelee selber herstellen
02.07.2019dTipps: Special Cut Steaks richtig grillieren
01.07.2019dWeniger Pestizide dank moderner Technik?
26.06.2019dTIPPS: Blattsalat-Einkauf und -sorten
25.06.2019dTIPP: Bergprodukte einkaufen auf der Passhöhe
24.06.2019dNEWS: Aargauer brillierten an BBQ-Team-Meisterschaften
21.06.2019dNEWS: Softdrink-Hersteller reduzieren Zuckergehalte
20.06.2019dKOMMENTAR: Ist pflanzliches Protein gesünders als tierisches?
19.06.2019dTIPPS: Vielseitige und vitaminreiche Peperoni
17.06.2019dTIPP: Zuger Chriesisturm Montag, 24. Juni 2019
16.06.2019dTIPP: Bio Marché 21. - 23. Juni 2019 in Zofingen
13.06.2019dTIPP: Proviande lanciert Lern-Videos über Special Cut Steaks
12.06.2019dTIPP: Bell BBQ Single- und Team-Masters 2019
09.06.2019dNEWS: Migrolino plant unbediente Kleinstläden
06.06.2019dUnterschätzte Risiken durch Krankheitserreger in der Küche
03.06.2019dNEWS: Stevia-Süssstoff boomt
29.05.2019dNews: Illegale Thunfisch-Färbung endlich nachweisbar
28.05.2019dNEWS: Biolandbau wächst weiter
27.05.2019dKOMMENTAR: Abgelaufenes Datum kontra Foodwaste
Ecke für Profis
20.07.2019
.GASTRONOMIE: Den Grill-Horizont erweitern

Grillgeräte sind mit Gas-, Kohle oder elektrisch beheizt und erreichen 300-400 Grad. Einige haben Deckel, das Gargut liegt normalerweise auf einem Gitterrost. Aber es gibt Ausnahmen. Bieten diese kulinarische Vorteile oder nur Marketing-Gags?
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland