Foodfachzeitung im Internet
Dienstag, 18. Juni 2019
Publireportage
17.06.2019
Waser Lachs: Rauchfisch aus Beckenried

Gourmets schwören auf handwerkliche Spezialitäten aus der Region. Seit Kurzem können sie auch geräucherte Fischfilets von einer Hobby-Premium-Räucherei in Nidwalden geniessen.
Report
Druckansicht13.09.2018
Pärktemarkt mit kulinarischen Überraschungen
Die Schweizer Pärke präsentierten sich und ihre Regionalprodukte am 4. Nationalen Pärke-Markt am 31.802018 auf dem Bundesplatz in Bern.




Unzählige Gaumenfreuden aus den Schweizer Pärken haben die Besucher am 4. Nationalen Pärke-Markt auf dem Bundesplatz in Bern erwartet. Man fand eine reiche Auswahl an Spezialitäten aus den verschiedenen Parkregionen der Schweiz – frisch, lokal und nachhaltig hergestellt! Salziges und Süsses, herzhafte Gerichte, erfrischende Getränke, Apéro-Platten mit passendem Wein und Bier; die vielfältigen Parkregionen bieten alles, was das Gourmetherz begehrt. Auch ausgefallene regionale Spezialitäten wie Murmeltier-Gehacktes oder Tannenspitzen-Jelly wurden angeboten.


Der Schaffhauser Stand lockte mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl



Hervorragendes saftiges Rauchfleisch aus dem Entlebuch, der UNESCO-Biosphäre


Der Pärkemarkt war dieses Jahr in den Berggebietsevent eingebettet: Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB feiert zusammen mit den Schweizer Pärken und den UNESCO-Welterbestätten ihr 75-Jahr-Jubiläum. Es war ein Volksfest für alle Naturfans und Liebhaber von Regionalprodukten, an dem 15 Alphornbläser, eine Trachtengruppe aus Evolène und die Berner Mundart-Troubadour-Folk-Pop Band Troubas Kater für Stimmung sorgten.


Die Walliser zeigten die Herstellung von Alp-Raclettekäse, den man als Frischkäse sofort degustieren konnte.



Eine Innovation der Walliser Bäckerei Mathieu: Rohwurst aus Eringerfleisch im Roggenbrot zum kalt essen. Da die Teighülle sehr dünn ist, verbleibt der gefüllte Teigling nur kurz im Ofen und die Rohwurst bleibt roh. Eigenentwicklung zusammen mit der Metzgerei Müller in Salgesch.



Noch eine Walliser Innovation: Pizza aus Roggen-Weizen-Brotteig mit typischen Wallisser Toppings.



Nebst kulinarischen Überraschungen gab es auch Begegnungen: Ueli Birrer von Uelis Alphornfreunden freundete sich mit einer Besucherin aus Nigeria an – eine Absolventin der Hochschule Zolllikofen. Innert Minuten waren sie Facebook-Freunde.


(gb)

Report – die neuesten Beiträge
14.06.2019
dVegi-Fleischalternativen an der IFFA 2019
07.06.2019
dWagyu-Fleisch richtig behandeln
31.05.2019
dStreetfood: kreativ oder exotisch mit Erlebniswert
24.05.2019
dFleischkäse: oft unterschätzt aber auch verehrt
17.05.2019
dWürzsaucen von Ketchup bis Sojasauce
10.05.2019dHaltbarmachen mit Zusatzstoffen: Wie und warum (nicht)?
03.05.2019dTIPP: Schmortopf «Tajine» für Feuerschale oder Grill
27.04.2019dRÜCKBLICK: Gourmet-Grilladen an der Flavour Fair 2019
19.04.2019dOSTERN-SPECIAL: Fakten und Tipps über Eier
12.04.2019dLow+Slow grillieren im Trend
05.04.2019dBäckerei-Messe FBK 2019 im Rückblick
29.03.2019dWieviel und welche Convenience in Restaurants?
22.03.2019dTrend auf der Alp: Fleisch statt Käse produzieren
15.03.2019dErfolgreiche Schlaraffia 2019 im Rückblick
08.03.2019dDo it yourself von Konfitüre bis selber schlachten
01.03.2019dMorchelsaison startet
22.02.2019dSaisonalprodukte verlieren an Bedeutung – mit wenigen Ausnahmen
15.02.2019dDosenwein auf dem Vormarsch
08.02.2019dPeru: von grillierten Meerschweinchen bis rohem Fisch
01.02.2019dSchokolade-Ganache selber herstellen
25.01.2019dKäse-Trends, -Aufbewahrungstipps und -Wissen
18.01.2019dCoop setzt auf vegane Käse und Steaks
11.01.2019dNeue Studie bestätigt Gesundheitswert von Vollkorn
04.01.2019dMultifunktionelle Mikroorganismen: Alleskönner in Lebensmitteln?
28.12.2018dKühl ist cool: Weinbau in hohen Lagen
24.12.2018dDresdner Christstollen für Weihnachten
20.12.2018dSchweizer Weidegans fürs Weihnachts-Festmahl
14.12.2018dWas und wie grillieren im Winter
07.12.2018dVielseitige, edle Kastanien
29.11.2018dPeru kulinarisch betrachtet
Ecke für Profis
15.06.2019
.LANDWIRTSCHAFT: Gründe für hohe Preise der Schweizer Schlachttiere

Dem Schweizer Lebensmittelmarkt haftet ein Hochpreis-Ruf an. Vor allem bei der Fleischproduktion liegen die Kosten höher als im umliegenden Ausland. Ein Vergleich mit Deutschland erklärt die Gründe.
Navigations-Tipp:
Für die Smartphone-Ansicht klicken Sie auf Druckansicht.



Surf-Tipps

foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche

Metzgereizeitung foodaktuell (Print-Journal)
www.mpv.ch > foodaktuell



©opyrights ...by ask, ralph kradolfer, switzerland